Seite drucken

GEPLANTE NEUEINSTELLUNGEN VON KONZIPIENTEN

Wie viele Konzipienten Kanzleien jedes Jahr einstellen, hängt stark von ihrer Größe ab. Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati und Freshfields Bruckhaus Deringer sind in Österreich die größten Einheiten – und bilden mit Abstand die meisten Nachwuchsjuristen aus.

Neben der reinen Anzahl an Neuanstellungen sollte man auch auf die Konzipientenquote, also der Anteil von Konzipienten an der Gesamtzahl der Juristen in einer Kanzlei, achten. Aus dem Anteil der Rechtsanwaltsanwärter im Gesamtgefüge kann man Rückschlüsse auf die Arbeit ziehen, die einen erwartet. Ist der Konzipientenanteil höher, spricht beispielsweise vieles dafür, dass Partner hier eher den Ansatz verfolgen, jeweils mit einem großen Team zu arbeiten. Ist die Quote niedrig, dürften Konzipienten viel näher an einzelnen Partnern dran sein. In der aktuellen JUVE-Umfrage findet sich bei Schindler mit 17 Prozent die niedrigste und bei Weber Rechtsanwälte mit 64 Prozent die höchste Quote.

Die genauen Zahlen finden Sie in der Karriere-Spezial-Ausgabe des JUVE Magazins für Wirtschaftsjuristen, die am 13. November 2017 erscheint.

 
Kanzleinamen geplante Neueinstellungen Konzipienten
CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati 10
Freshfields Bruckhaus Deringer 10
Eisenberger & Herzog 5 bis 10
CMS Reich-Rohrwig Hainz 6 bis 8
Oehner & Partner 6 bis 8
bpv Hügel 6
Binder Grösswang 5
Fellner Wratzfeld 5
Haslinger Nagele 5
Taylor Wessing 5
Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche 4
Barnert Egermann Illigasch 4
Graf & Pitkowitz 3 bis 5
Doralt Seist Csoklich 3
Schindler 3
KWR Karasek Wietrzyk 2 bis 3
PHH Prochaska Havranek 2 bis 3
Schönherr 2 bis 3
Vavsrovsky Heine Marth 2 bis 3
DLA Piper Weiss-Tessbach 2
Müller Partner 1 bis 2
RPCK Rastegar Panchal 1 bis 2
Weber Rechtsanwälte 1 bis 2
b-legal 1

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die durchschnittlichen Einstiegsgehälter für Rechtsanwaltsanwärter.