Seite drucken

WUNSCHARBEITGEBER VON STUDENTEN UND ABSOLVENTEN

JUVE hat Jus-Studenten und Absolventen befragt, wo sie gerne arbeiten möchten. Die fünf am häufigsten genannten sind große und bekannte Kanzleien auf dem österreichischen Kanzleimarkt. Sie alle stellen regelmäßig  Konzipienten ein, so dass Bewerber guter Hoffnung auf eine Anstellung sein können – wenn sie die nötigen Voraussetzungen mitbringen.

In dieser Tabelle nicht berücksichtigt, aber doch häufig genannt, waren die Rechtsabteilungen großer österreichischer Unternehmen und Insitutionen. In die Top 15 schafften es die Finanzmarktaufsicht, der ORF, Red Bull und die Raiffeisen Bank International.

 

Kanzleiname Attraktivität unter Bewerbern*
Schönherr 100
Wolf Theiss 100
Baker & McKenzie Diwok Herman Petsche 70
Binder Grösswang 65
Freshfields Bruckhaus Deringer 60
Brandl & Talos 40
Taylor Wessing 40
Dorda 35
CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati 30
DLA Piper Weiss-Tessbach 30
Eisenberger & Herzog 25
Graf & Pitkowitz 25
bpv Hügel 20
CMS Reich-Rohrwig Hainz 15
Kunz Schima Wallentin 15
Schramm Öhler 15
Fellner Wratzfeld & Partner 10
Grohs Hofer 10
Haslinger Nagele & Partner 10

 

Die höchste Zahl an Nennungen entspricht dem Punktwert 100. Mehrfachnennungen waren möglich. Die Liste enthält ausschließlich die als Wunscharbeitgeber angegebenen Kanzleien, Unternehmen wurden in der Auflistung nicht berücksichtigt.

In der Übersicht Wunscharbeitgeber von Konzipienten lesen Sie, bei welchen Kanzleien Konzipienten am liebsten arbeiten möchten.