Trianel verliert Windpark-Klage auch am BGH

© Fotolia
Der Energieversorger Trianel kann gegenüber dem Netzbetreiber Tennet keine Schadensersatzansprüche geltend machen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) im Verfahren um den Offshorewindpark Borkum I. Dieser war später als geplant ans Netz angeschlossen worden, weshalb Trianel den zuständigen Netzbetreiber Tennet verklagte. Auch in letzter Instanz gab der BGH nun Tennet recht und schmetterte damit die Revision von Trianel samt Schadensersatzforderungen von mindestens 144 Millionen Euro ab. Die Entscheidung dürfte für weitere laufende Schadensersatzklagen zum Netzanschluss richtungsweisend sein.[…]»

Namen und Nachrichten

14.11.2018

Watson Farley & Williams hat ihr Finanzteam in Frankfurt verstärkt. Zu Mitte November stieg der ehemalige Clifford Chance-Counsel Florian Kutzbach (43) als Fixed-Share-Partner (Salary-Partner) ein. Der Finanzierungsspezialist ist in England als Solicitor zugelassen und vor allem auf Infrastrukturprojekte spezialisiert. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

14.11.2018

Der Softwarekonzern SAP setzt zum nächsten Großeinkauf in den USA an: Er will für acht Milliarden Dollar (rund 7,1 Milliarden Euro) Qualtrics International erwerben. Das Unternehmen wertet das Onlineverhalten von Internetnutzern aus. Der Deal fand schon die Zustimmung der Gremien beider Unternehmen, nun muss er noch von den Behörden genehmigt werden. […]»

weitere Deals

Verfahren

12.11.2018

Vorläufiger Schlusspunkt in einem schier endlosen Verfahren: Das Landesarbeitsgericht Hessen (LAG) hat dem Rechtsanwalt Nils Kratzer im Streit mit der R+V Versicherung eine Entschädigung von 14.000 Euro zugesprochen. Das Gericht stellte zudem fest, dass Kratzer alle materiellen Schäden aus seiner Nichtanstellung erstattet werden müssen. Eine Revision ließ das LAG nicht zu. Die R+V Versicherung hat dagegen bereits Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. […]»

weitere Verfahren

Österreich

14.11.2018

Franz-Michael Hohensinn ist seit Oktober General Counsel bei der börsenotierten Semperit, einem Unternehmen der Kautschuk- und Kunststoffindustrie mit Hauptsitz in Wien. Er folgt damit auf Dr. Christian Gasser, der sich als Berater selbständig gemacht hat. […]»

weitere Österreich Nachrichten
  • Teilen