Eversheds Sutherland

München, Hamburg, Berlin

Bewertung

Die überw. von München aus agierende Arbeitsrechtspraxis hat nach dem zuletzt starken personellen Wachstum ein Jahr der Konsolidierung eingelegt. Dies gilt indes nicht für die Beratung. Im Vordergrund standen die Begleitung großer Transaktionen an der Seite der M&A-Praxis u. Restrukturierungen in den Schwerpunktbranchen Automotive u. Pharma. Häufig im Zshg. mit Verkauf oder Neuaufstellung einzelner Sparten wenden sich Mandanten zunehmend in bAV-Fragen an das HHer Team um Kowanz, zuletzt etwa ein internat. Automobilkonzern mit großem Versorgungswerk. Umso dringender erscheint der geplante Aufbau weiterer bAV-Spezialisten. Am jüngsten Kanzleistandort D’dorf ist das Team inzw. zumindest mit einem erfahrenen Associate vertreten. Auch hier könnte es von Anfragen aus dem internat. Netzwerk u. der bereits engen Zusammenarbeit mit den Steuerrechtlern noch besser profitieren.

Stärken

Führungskräfteberatung, strateg. Beratung von Personalstrukturen.

Oft empfohlen

Dr. Stefan Kursawe, Dr. Susanne Giesecke, Frank Achilles, Marco Ferme („sehr fokussiert u. zielorientiert, hohe Leistungsbereitschaft, gutes Team“, Mandant), Bernd Pirpamer

Team

4 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 9 Counsel, 29 Associates

Schwerpunkte

Umf. Beratung u. Vertretung im Individual- u. Kollektivarbeitsrecht (auch transaktionsbegl. u. Due Diligence), (grenzüberschr.) Restrukturierungen, Führungskräfteberatung. Zunehmend bAV.

Mandate

Aspen Pharma bei Verkauf Thrombosegeschäft an Mylan; ww. tätiges Beratungsunternehmen zu bAV, HR-Compliance u. Entsendung; US-Automobilkonzern zu Ausgliederung von Pensionsverbindlichkeiten; Onlinezahlungsdienst bei Auskunftsansprüchen/DSGVO; lfd.: Philip Morris; AR Packaging, All for One.