Justem

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Arbeitsrechtsboutique zählt insbes. aufgr. ihrer ausgezeichneten Vernetzung in die Bankenszene zu den angesehenen Einheiten im Frankf. Markt. Bekannt v.a. für ihre Kompetenz in komplexen Vergütungsmandaten (u.a. IVV) berät Justem die Branche aktuell auch zu Themen wie mobiles Arbeiten u. Datenschutz. In, aber auch jenseits der Finanzbranche war die Einheit erneut mit Compliance-Mandaten beschäftigt, sowohl im Zshg. mit Fremdpersonaleinsatz als auch bei internen Untersuchungen, zuletzt insbes. für Verlagshäuser u. Unternehmen aus der Automotive-Branche. Dynam. hat sich zudem die Beratung im Sportarbeitsrecht (Fußball) entwickelt, die ein junger Partner vorantreibt.

Stärken

Beratung von (ausl.) Banken.

Oft empfohlen

Caroline Bitsch („nicht nur eine herausragende Arbeitsrechtlerin, sondern auch ein Vorbild in der Kanzleiführung; internat. wie keine andere vernetzt“, Wettbewerber), Dr. Thilo Mahnhold („sehr prozesserfahren, lösungsorientiert“, Wettbewerber), Dr. Henning Reitz („pragmat. u. zielorientiert“, Wettbewerber)

Team

4 Eq.-Partner, 1 Counsel, 5 Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Umf. arbeitsrechtl. Beratung ausschl. auf Unternehmensseite, u.a. zu Restrukturierungen, kollekt. u. indiv. Arbeitsrecht, Datenschutz u. Prozessführung. Compliance. Vergütung.

Mandate

Universal Investment zu Einführung einer datenschutz- u. arbeitsrechtl. Infrastruktur (inkl. zahlr. BV); vdp Verband der Pfandbriefbanken zu mobiler Arbeit; Vertiv-Gruppe zu Restrukturierung; Technogroup zu Trennungsszenarien; Abn Amro Bank zu div. BV (mobile Arbeit, Datenschutz); Dürr zu Fremdpersonaleinsatz; Emerson, u.a. zu Betriebsschließungen; lfd.: Evonik, FrankfurtRheinMain.