SZA Schilling Zutt & Anschütz

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Mannheim

Bewertung

Bekannt ist die Praxis v.a. für die Führungskräfteberatung des renommierten Mannheimer Partners Jaeger. Mit dessen Rückzug in die Of-Counsel-Rolle verbleibt mit Steinbrück nur eine Partnerin. Auch muss sich zeigen, ob ein relevanter Teil der Vorstandsberatung auf sie übergehen wird. Neben dem Ausbügeln sozialversicherungsrechtl. Verstöße war sie bei Vergütungsthemen u. bei Restrukturierungen gefragt. Durch die erstarkte M&A-Praxis der Kanzlei war arbeitsrechtl. Unterstützung auch häufig bei u. nach Transaktionen erforderl., etwa bei einer tarifl. Neuaufstellung nach dem Kauf mehrerer Betriebe. Ein Counsel wiederum baute die Restrukturierungsberatung für die Freudenberg-Gruppe aus. Nun muss es gelingen, schnell Verantwortung an die neue Associate-Riege abzugeben, damit die Praxis ihren breiten Beratungsansatz weiterverfolgen kann.

Oft empfohlen

Katharina Steinbrück („pragmat.; zeigt viel Fingerspitzengefühl im Umgang mit Betriebsräten“, „hervorragende Anwältin mit überragenden Kenntnissen“, Mandanten), Dr. Georg Jaeger

Team

1 Partnerin, 1 Counsel, 2 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Projektberatung von Unternehmen, daneben umf. Vorstände, Geschäftsführer u. Unternehmen zu Dienstverhältnissen von Führungskräften u. Beteiligungsmodellen; Compliance; Transaktionsbegleitung mit Corporate-Praxis.

Mandate

Freudenberg Performance Materials Apparel zu Restrukturierung u. gepl. Teilstilllegungen; Peter Kaiser bei Restrukturierung aus der Insolvenz u. nachfolgenden Massenverfahren wg. Streit über das Vorliegen eines Betriebsübergangs; Avantor bei Kauf von Ritter; lfd.: Bilfinger, Hofmann-Gruppe, GKM Großkraftwerk Mannheim, Porsche.