Vangard

Stand: 05.09.2022

Hamburg, Düsseldorf, Berlin, München, Frankfurt

Bewertung

Mit ihrem guten Gespür für Trendthemen zählt die Arbeitsrechtsboutique zu den dynamischsten Einheiten am Markt. Viele Themen, die Unternehmen derzeit umtreiben, wie New Work, Digitalisierung oder Nachhaltigkeit hat Vangard intern schon umgesetzt. So kann sie ihre Mandanten nicht nur jurist. zu diesen Projekten beraten, sondern auch bei strateg. Überlegungen mit eigenen Erfahrungswerten unterstützen. Fachl. beherrscht die Kanzlei die gesamte Klaviatur des Arbeitsrechts von bAV bis Zeitarbeit, wobei die Schwerpunkte je nach Standort unterschiedl. stark ausgeprägt sind. Zuletzt beschäftigten die Teams v.a. Restrukturierungen u. Themen im Zshg. mit der Gestaltung der neuen Arbeitswelt. Dem Full-Service-Wunsch ihrer Mandanten wird sie durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Boutiquen bzw. auf internat. Ebene durch den Verbund mit Littler gerecht, den sie bspw. bei der Beratung von Olympus hinzuzog.

Stärken

Führungskräfteberatung, Branchenerfahrung bei IT-Unternehmen u. Fußballvereinen.

Oft empfohlen

Dr. Frauke Biester-Junker („sehr gut“, Wettbewerber), Dr. Thomas Griebe, Dr. Rajko Herrmann („stets sehr schnelle Reaktion, äußerst pragmat. u. praxisnah mit klaren Empfehlungen“, Mandant), Dr. Matthias Kast, Sebastian Juli („kompetent“, Wettbewerber), Dr. Stefan Röhrborn („selbst unsere Mitarbeitendenvertretung wollte sich schon von ihm als Arbeitgeberanwalt beraten lassen; Fachkompetenz pur; ein Anwalt, der mit Klarheit statt mit ,es kommt darauf an‘ überzeugt“; Mandant, „hohe fachl. Kompetenz, sehr pragmat., lösungsorientiert u. fair“, Wettbewerber), Jan-Ove Becker, Dr. Alexander Bartz („angenehmer Verhandlungspartner“, Wettbewerber)

Team

13 Eq.-Partner, 12 Sal.-Partner, 38 Associates

Schwerpunkte

Dauerberatung, z.T. als ausgelagerte Personalabteilung, daneben kollektivrechtl. Projektgeschäft wie Restrukturierungen, Outsourcing u. Personalabbau sowie AÜG. Zudem Führungskräfte u. bAV. Auch Begleitung von Transaktionen u. SE-Umwandlungen. Branchenschwerpunkte bei IT-Unternehmen, Textilhandel, Pharma, Sport u. Entertainment u. Finanzdienstleistern. Zunehmend arbeitsrechtl. Mediation.

Mandate

Rolls-Royce Powersystems bei Einführung von mobilem Arbeiten; Dell bei Standortschließungen; Flink bei Expansion; Olympus bei europaw. Abspaltung von Scientific Solutions Division; Generali zu bAV; Indeed zu Kurzarbeit, Homeoffice u. AN-Überlassung; Medizintechnikhersteller umf. zu New-Work-Themen inkl. Betriebsvereinbarungen; Lieferplattform bei Markteintritt in Dtl.; Easyjet zu Standortverkleinerung u. Personalabbau; Fleming’s Hotel bei Betriebsstilllegung; Naturstrom zu Betriebsstruktur.