GvW Graf von Westphalen

Hamburg

Bewertung

Die seit Jahren an der Marktspitze positionierte Praxis zeichnet sich durch große Kompetenz in der ganzen Breite des Außenwirtschaftsrechts aus. Das überzeugte zuletzt erneut namh. Mandanten, insbes. ein großes Forschungsinstitut u. einen Technologiekonzern, die sich in Mandatsausschreibungen für die renommierte Praxis entschieden. Das Team um den Hamburger Partner Harings ist bekannt dafür, neue Entwicklungen schnell zu erkennen u. in der Beratungspraxis für seine Mandanten umzusetzen. So beriet GvW bereits früh zum derzeit boomenden Thema Technologietransfer. Dieses Know-how bringt das Team nun bei der Beratung div. z.T. namh. Mandanten, u.a. aus der Telekommunikations-, Software- u. Sicherheitstechnologie, ein. Oft sind Fragen zum Technologietransfer auch Teil einer umf. exportkontroll- u. zollrechtl. Compliance-Beratung, die GvW in den vergangenen Jahren deutl. ausgebaut hat. Um ihr Compliance-Risiko einzuschätzen, hilft Mandanten ein von GvW entwickeltes digitales Exportkontroll-Tool. Regelm. vertritt das Team zudem Mandanten bei AWG-Verstößen in Verfahren vor den Zoll- u. Finanzbehörden, etwa eine Reederei bei einem Bußgeldverfahren im Zshg. mit der Klassifizierung von Schutzausrüstung. Zudem spielte zuletzt die Investitionskontrolle – sowohl für die kanzleieigene M&A-Praxis als auch für US-Kanzleien ohne dt. Büros – eine gr. Rolle in der Beratung. Der stetige Ausbau der Außenwirtschaftspraxis spiegelt sich auch in der personellen Entwicklung: So ernannte die Kanzlei einen jungen Partner aus den eigenen Reihen u. nahm einen Exportkontroll- u. Zollexperten von Schaeffler als of Counsel hinzu. Auch die Büroeröffnung in Stuttgart birgt Potenzial, v.a. im Zollrecht. Einer der neuen Stuttgarter Partner berät insbes. im Logistik- und Transportrecht, wo sich im internat. Warenverkehr u. bei der Lagerung regelm. Fragen zu Zoll u. Einfuhrsteuer ergeben.

Stärken

Voll integrierte Praxis, die in sämtl. Bereichen des Zoll- u. Außenwirtschaftsrechts berät.

Oft empfohlen

Dr. Lothar Harings, Dr. Gerd Schwendinger, Marian Niestedt („pragmat. u. mit hohem Qualitätsanspruch“, Mandant)

Team

3 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Sämtl. Themen des Außenwirtschaftsrechts. Export- u. Investitionskontrolle, Sanktionen u. Freihandelsabkommen. Viel Dauerberatung zu zoll- u. umsatzsteuerrechtl. Themen, zoll- u. exportrechtl. Compliance. Häufig an der Schnittstelle zu IT-Recht. Oft Unternehmen des gehobenen, internat. aktiven Mittelstands.

Mandate

Exportkontrolle/Sanktionen: CPG Engineering & Commercial Services in Prozess um US-Sekundärsanktionen u. EU-Blocking-VO (LG Frankfurt); DMK zu Außenhandel im Zshg. mit Lager- u. Logistikverträgen; Cindy u. Fred Warmbier sanktionsrechtl. im Zshg. mit Schadensersatzzahlungen von Nordkorea; DNV GL, u.a. zu Technologietransfer; lfd.: ASK Chemicals, Badger Meter Europa, Berenberg Bank, GEA, Rosneft. Investitionskontrolle: Mirion Technologies bei Kauf von Dosimetrics; Truking Technology bei Umstrukturierung u. Kauf von Romaco-Anteilen. Zollrecht: Jabil zu dt. Produktionsstandorten; Frigo Coldstore Logistics u. Galaxy Energy, u.a. zu Antidumping; Horizonte Textil in zollrechtl. Außenwirtschaftsprüfung; lfd. GE Healthcare u. GE Medical Systems, Novartis, Shell, div. Forschungseinrichtungen.