Caemmerer Lenz

Stand: 05.09.2022

Karlsruhe

Bewertung

Die Karlsruher Sozietät ist in der Region v.a. wg. ihrer Tätigkeit für Kommunen u. Genossenschaftsbanken bekannt. Diese berät sie ebenso wie ihre mittelständ. Mandantschaft in div. Themen, Banken insbes. auch in großem Umfang in Prozessen. Immer wieder werden CL anspruchsvolle Projekte anvertraut, zuletzt etwa vom Abrechnungsdienstleister PVS Südwest u. der Karlsruher Schienen- u. Infrastrukturgesellschaft KASIG. Dass auch ein gr. Automobilhersteller im Dieselkomplex auf sie zurückgreift, geht auf ihrer langj. Erfahrung mit bankrechtl. Massenverfahren zurück. Doch insges. läutet die Kanzlei einen behutsamen Strategieschwenk ein: Sie fährt die Prozessarbeit zurück, die auch einen entspr. personellen Unterbau erfordern würde. Stattdessen setzt sie stärker auf die partnerzentrierte Erb- u. Nachfolgeberatung u. begleitet bspw. ein mehrj. Immobilienprojekt in vorweggenommener Erbfolge.

Stärken

Prozesserfahrung, v.a. bei Massenverfahren im Bank- u. Kapitalmarktrecht, sowie Organhaftung. Vernetzung mit Gebietskörperschaften.

Oft empfohlen

Dr. Michael Pap („erfahren im Umgang mit Massenverfahren“, Wettbewerber; Bank- u. Kapitalmarktrecht), Dr. Oliver Melber (Gesellschaftsrecht), Christian Walz („kompetenter Kollege“, „verlässl. u. flexibel“, Wettbewerber; Bau- u. Vergaberecht), Jörg Schröder (Gesellschaftsrecht)

Team

11 Eq.-Partner, 11 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Gesellschaftsrecht; Nachfolge u. Erbrecht; Start-up-Beratung; Bau- u. Architektenrecht; öffentl.-rechtl. Beratung/Vergaberecht, Bank- u. Kapitalmarktrecht; Restrukturierung. Compliance- u. Datenschutzdienstleistungen über Tochtergesellschaft. Büro in Basel.

Mandate

Volksbank Karlsruhe Baden-Baden zu Fusion mit Instituten in Rastatt, Enzkreis u. Pforzheim; KASIG zu Neubau des Wildparkstadions; Aldi Süd Immobilienverwaltung zu div. Neubauprojekten; Medical Jobs 24 u. Maschinenbauunternehmen zu Unternehmensnachfolge; ISCAR zu Joint-Venture-Gründung; s.Oliver vertriebs-, miet- u. kartellrechtl.; Bokela handels- u. arbeitsrechtl.; MVZ Rothauser Land bei Genossenschaftsgründung; Bührer & Wehling u. Evohaus baurechtl.; MedicalCommunications IT-rechtl.; Fondsverwaltungsgesellschaften bei Post-M&A-Gutachten; UBS AG/UBS Switzerland zu Regressansprüchen bzgl. Offshore-Vermögensverwaltungsmodellen; UBS Europe in div. KapMuG-Verfahren; LBBW, Helaba u.a. bei Abwehr von Anlegerklagen; Stadt Bruchsal in glücksspielrechtl. Verfahren; MEEH in Schadensersatz-/Unterlassungsverfahren wg. Know-how-Abfluss; gr. Versicherer prozessual zu Anwaltshaftpflicht.