CMS Hasche Sigle

Frankfurt, Hamburg, Berlin, Köln

Bewertung

Mit der Beratung zum Zusammenbruch der Greensill Bank im Zuge des Insolvenzverfahrens sind die Anwälte erneut an einer der branchenbestimmenden aufsichtsrechtl. Angelegenheiten zentral beteiligt. Geprägt ist die Arbeit der Praxis zudem von Erlaubnis-, Vergütungs- u. Compliance-Fragen, bei denen namh. Finanzinstitute u. Industrieunternehmen auf die Berater setzen. Der internat. Dienstleister Willis Towers Watson etwa beauftragte sie für ein sehr umfangreiches Erlaubnisverfahren u. den Aufbau der nötigen Geschäftseinheiten in Dtl. Regelm. ist das Team auch für Mandanten wie QPlix im Einsatz, die an der Digitalisierung der Finanzbranche beteiligt sind u. deshalb Erlaubnis- oder Registrierungsvorhaben angehen. An diese Felder schließt die Beratung zur Führungskräftevergütung eng an, bei der die Regulatorikexperten eng mit den renommierten Arbeitsrechtlern der Kanzlei zusammenarbeiten.

Stärken

Breit ausgerichtete Praxis mit Fokus auf Umstrukturierungen u. Compliance. Auch Mandanten aus Industrie u. Behörden.

Oft empfohlen

Dr. Joachim Kaetzler („besetzt in Compliance, Geldwäsche u. Sanktionen eine echte Nische mit Kompetenz, Technik u. gutem Team“, Mandant), Andrea München

Team

4 Partner, 4 Counsel, 12 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Dt. Banken, Finanzdienstleister u. Unternehmen zu Erlaubnis- u. Vergütungsfragen, ausl. Finanzhäuser bei Gründungen u. Lizenzen, Rechtsformänderungen, grenzüberschr. Dienstleistung u. Vergütung (auch Investmentfonds). Regelm. auch internat. (Investment-)Banken. Zahlr. Prozesse für dt. u. ausl. Finanzinstitute sowie Behörden.

Mandate

Willis Towers Watson Investment lfd. aufsichtsrechtl., u.a. bei Erlaubnisverfahren; Greensill Bank/Insolvenzverwalter aufsichtsrechtl. in Verfahren vor AG Bremen; QPlix bei Registrierungsverfahren als Kontoinformationsdienst; Shell aufsichtsrechtl. bei Kauf von Next Kraftwerke.