EY Law

Stand: 05.09.2022

Eschborn

Bewertung

Den Schwerpunkt der bankaufsichtsrechtl. Mandate bildet die Beratung div. Institute, die die personell große Praxis oft wie eine externe Rechtsabt. konsultieren. Ein Türöffner war die Beratung zur Institutsvergütungsverordnung, die weiterhin zu den Kernkompetenzen zählt. Mandate kommen insbes. von Auslands-, Auto- sowie technologieaffinen Banken. Bei Letzteren, wie etwa der C24 Bank u. der Süd-West-Kreditbank, kommen regelm. Lizenzerweiterungen hinzu. U.a. wg. der guten internat. Vernetzung der Praxis mandatierten zuletzt auch Großbanken das Team für ausichtsrechtl. relevante Projekte. Ein Highlight dieser grenzüberschr. Mandate, das die umfassende Kompetenz des Teams verdeutlicht, ist die Erarbeitung neuer Finanzmarktgesetze für ein Ministerium eines europ. Staates.

Team

2 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 1 Counsel, 19 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Institutsumstrukturierungen, Auslagerungen, Banken-M&A, auch Fintech u. Zahlungsdienstefragen. Integrierte WP-/StB-Kompetenz.

Mandate

ICBC, Süd-West-Kreditbank Finanzierung, Volkswagen Fin. Serv. (marktbekannt), Porsche Fin. Serv., Bankhaus August Lenz, C24 Bank, Ten31 Custody, Agora Invest lfd. aufsichtsrechtl.; NordLB lfd., u.a. bei Umstellung von Swapverträgen u. IBOR-Umstellung; Net-m Privatbank bei Abwicklung; europ. Justizministerium zu neuen Finanzmarktgesetzen; US-Finanzdienstleister zahlungsdiensteaufsichtrechtl. bei dt. Umstrukturierung; Börsenbetreiber zur Institutsvergütungsverordnung.