Freshfields Bruckhaus Deringer

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Bankaufsichtsrechtspraxis besticht mit einem Erfahrungsschatz in der Beratung u. Vertretung von Finanzinstituten, an den kaum ein anderes Team heranreicht. Zur Mandantschaft gehören ww. bedeutende Institute, darunter Goldman Sachs. Die US-Investmentbank berieten Benzing u. Schuster aufsichtsrechtl. zum €1,6-Mrd-Kauf des Asset-Managers des niederl. Versicherers NN Group. Das Mandat kam über Kontakte eines US-Partners zustande und zeigt, dass die Expansion der Kanzlei in Nordamerika für das hiesige Geschäft erste Früchte trägt. In Dtl. zählt die Praxis zu jenen, die bei branchenrelevanten Angelegenheiten regelm. zum Zuge kommen. Dafür stehen etwa die Mandate von UniCredit Bank, DZ Bank u. Dt. Bank zur Finanzierung des Dt. Reisesicherungsfonds oder von Ernst & Young in den Auseinandersetzungen um die Tätigkeit bei der implodierten Wirecard. Für die weitere Entwicklung der Praxis ist es wichtig, dass sie in Digitalisierungsfragen Profil gewinnt. Das gelang etwa mit Mandaten von Upvest zum Erlaubnisverfahren als Wertpapierinstitut oder von JPMorgan bei einer Minderheitsbeteiligung an Viva Wallet.

Stärken

Exzellentes aufsichtsrechtl. Know-how; flexible u. homogene Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen.

Oft empfohlen

Dr. Gunnar Schuster („auch bei delikaten Fragen sehr routiniert“, Mandant), Dr. Alexander Glos

Team

3 Partner, 3 Counsel, 9 Associates

Schwerpunkte

Umfangr. u. breite Aufsichtsrechtspraxis: M&A für Banken, Verschmelzungen, Portfoliotransaktionen, Beratung zu Eigenkapitalprodukten, Outsourcing, Bankgründungen, Fintechs. Enge Verzahnung mit Compliance-Untersuchungen, Konfliktlösung u. regierungs- u. institutionsnaher Beratung inkl. Beihilferecht. Steuerrecht.

Mandate

Ernst & Young in Auseinandersetzungen um Tätigkeit als Wirtschaftsprüferin bei Wirecard-Gesellschaften, u.a. ggü. StA, APAS u. im parlamentar. Untersuchungsausschuss; UniCredit Bank, Dt. Bank u. DZ Bank bei €750-Mio-Finanzierung für Dt. Reisesicherungsfonds; HCOB bei Wechsel in priv. Einlagensicherungsfonds; Aareal Bank zu Übernahmeangebot von Centerbridge u. Advent, ggü. Aktionären Petrus Advisers u. Teleios sowie in Vorstandsangelegenheiten; Goldman Sachs bei Kauf von NN Investment Partners; JPMorgan zu gruppeninterner Verschmelzung mehrerer Banken in der Eurozone u. bei 49%-Beteiligung an Viva Wallet; State Street bei Kauf des Investor-Services- u. Verwahrgeschäfts von Brown Brothers Harriman u. bei Verschmelzung von State Street Global Advisors auf irische Tochter; Visa, u.a. bei Kauf einer europ. Open-Banking-Plattform; Trade Republic, u.a. aufsichtsrechtl. zu Finanzierungsrunde, zu Geschäftsausbau u. zu internat. Expansion; Raisin DS u. Sutor zu EuG-Klagen gg. SRB wg. Bankenabgabe; N26 u. Scalable bei Serie-E-Finanzierungsrunde; Upvest in Erlaubnisverfahren als Wertpapierinstitut; Concardis bei Eröffnung von Kundenkonten in GB, Dänemark, Luxemburg, Polen.