Sernetz Schäfer

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, München

Bewertung

Die Praxis verbindet wie nur wenige Wettbewerber hochkarätiges aufsichtsrechtl. Know-how mit großer Erfahrung in der Prozessführung. Darunter fallen Massenverfahren nach dem KapMuG-Modell u. zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen, etwa in der Folge des BGH-Urteils zu AGB-Änderungen. Die Praxis ist aber auch eine Spitzenadresse für Einzelverfahren. Das belegt ihre Mandatierung in div. Verfahren zwischen Cum-Ex-Beteiligten u. in Schadensersatzverfahren gg. ehem. HRE-Vorstände. In der Beratung nehmen aufsichts-, zahlungsdienste- u. kapitalmarktrechtl. Angelegenheiten breiten Raum ein. Zu den Mandanten zählen hier auch etliche Unternehmen außerhalb der Finanzbranche mit aufsichtsrechtl. Berührungspunkten, darunter ProSiebenSat.1. Zudem sind die Anwälte regelm. bei Fragen zu Kapitalanlagen tätig.

Stärken

Komplexe Prozessführung u. hervorragende Branchenkontakte.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Frank Schäfer, Dr. Helge Großerichter, Dr. Ferdinand Kruis („hervorragende Leistung, tolle Zusammenarbeit“, „sehr gut“, Mandanten)

Team

10 Eq.-Partner, 2 Associates

Partnerwechsel

Thomas Klanten (von Dt. Wertpapierservice Bank); Dr. Philipp Hardung (zu Hausfeld)

Schwerpunkte

Prozesse mit bankrechtl. Hintergrund u. Gutachtertätigkeit (Konfliktlösung), zunehmend weitere Finanzdienstleister u. Industriekonzerne in aufsichtsrechtl. u. zahlungsdiensterechtl. Beratung. Starker Bezug zu gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten.

Mandate

Hypo Real Estate in KapMuG-Verfahren wg. vermeintl. falscher Ad-hoc-Meldungen vor der Finanzkrise, aktuell vor OLG; Dt. Pfandbriefbank in Schadensersatzklagen gg. ehem. HRE-Vorstände; Bankenverband, Bausparkassen u. div. Banken zu BGH-Urteil zu AGB-Klauselfiktion; DSGV zu AGB-Änderungsmechanismus; Wirecard Bank umf. aufsichtsrechtl. in Wirecard-Skandal; Genossenschaftsbanken u. Sparkassen bei Abwehr von Ansprüchen aus gekündigten Prämiensparverträgen; Finanzinstitut bei Abwehr von €50-Mio-Ansprüchen anderer Cum-Ex-Beteiligter; internat. Großbank in EuG-Verfahren um SRB-Beitrag; Bank bei Abwehr von Ansprüchen eines Bundeslandes auf Negativzinsen; internat. Asset-Manager zu Investments dt. Versicherer; Abrechnungsstelle im Gesundheitssektor lfd., u.a. zu ZAG-Lizenz; UniCredit Bank bei Schadensersatzabwehr wg. vermeintl. EC-Gebührenkartell; Privatbank zur geldwäscherechtl. Compliance-Organisation; lfd.: frz. Großbank, ProSiebenSat.1 aufsichtsrechtl., WealthCap.