Sernetz Schäfer

Düsseldorf, München

Bewertung

Die Boutique genießt hohes Ansehen insbes. in streitigen Fällen des Bankaufsichts- u. Zahlungsdiensterechts, bei denen die Anwälte häufig Teams aus internat. Großkanzleien die Stirn bieten. Aufgrund dieser Erfahrung mandatieren die Praxis regelm. Großbanken in wichtigen Verfahren, sowohl zur Verteidigung gg. geschäftl. Ansprüche als auch gegenüber den Aufsichtsbehörden. Aktuelle Bsp. hierfür sind das große KapMuG-Verfahren der Hypo Real Estate u. das Verfahren um die europ. Bankenabgabe. Das Know-how der Anwälte schätzen Mandanten zudem in der aufsichtsrechtl. Beratung, um ebensolche Streitigkeiten zu vermeiden. Da die Aufsicht immer weitere Tätigkeiten betrifft, weitet sich auch die Beratung hierzu in betroffene Branchen u. Unternehmen der Realwirtschaft aus, darunter des Druckdienstleisters Hubergroup.

Stärken

Komplexe Prozessführung u. hervorragende Branchenkontakte.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Frank Schäfer, Dr. Helge Großerichter, Dr. Ferdinand Kruis

Team

8 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Associates

Partnerwechsel

Christian Sturm (von Bartmann Sturm), Sabine Riesner (zu Justiz NRW)

Schwerpunkte

Prozesse mit bankrechtl. Hintergrund u. Gutachtertätigkeit ( Konfliktlösung), zunehmend weitere Finanzdienstleister u. Industriekonzerne im Aufsichtsrecht. Starker Bezug zu gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten.

Mandate

Hypo Real Estate bei KapMuG-Verfahren wg. vermeintl. falscher Ad-hoc-Meldungen vor der Finanzkrise vor BGH u. OLG; Gesellschafter MHM/Hubergroup aufsichtsrechtl. bei €250-Mio-Sanierungsfinanzierung; Volks- u. Raiffeisenbanken sowie Sparkassen bei Abwehr von Ansprüchen aus gekündigten Prämiensparverträgen; Wirecard Bank umf. aufsichtsrechtl. zu Wirecard-Skandal; internat. Großbank bei Anfechtung des Beitragsbescheids zum SRB; europ. Großbank in Streitigkeit zw. 3 internat. Großbanken um Regressansprüche aus Außenhandelsakkreditiv.