Thorwart

Nürnberg, Bayreuth, Neumarkt

Bewertung

Die Nürnberger Traditionskanzlei versteht sich als Rundumberaterin des Mittelstands. Unterstrichen wird dies zum einen von ihrem kontinuierl. wachsenden u. multidisziplinären Beratungsangebot, das sie zuletzt mit 5 erfahrenen Anwälten verstärkte. Damit baute sie u.a. das Vergaberecht auf u. verstärkte das Arbeitsrecht auf Partnerebene. Zum anderen ist an die Kanzlei eine Unternehmensberatung angeschlossen, die mit den Rechts- und Steuerberatern eng zusammenarbeitet. Insges. hat Thorwart damit eine Aufstellung geschaffen, wie sie sonst in der Region nur bei größeren Beratungseinheiten wie Rödl oder KPMG (Law) zu finden ist. V.a. aber im Gesellschafts- u. Arbeitsrecht genießt die Kanzlei weit über die regionalen Grenzen hinaus einen einwandfreien Ruf, was sich auch an dem stetigen Gewinn neuer Mandanten ablesen lässt. Ein Bsp. ist ein Hersteller von Arbeitsschutzkleidung. Sehr viel Erfahrung hat die Kanzlei zudem im Insolvenzrecht – eine Stärke, die sich bei der Bewältigung der Corona-Folgen einmal mehr als sinnvoll erweisen kann.

Oft empfohlen

Alexander Frey („einer der besten Gesellschaftsrechtler in Nürnberg“, Wettbewerber), Prof. Dr. Rolf Seeling (Gesellschafts- u. Arbeitsrecht)

Team

5 Eq.-Partner, 9 Associates, plus WP/StB

Schwerpunkte

Gesellschaftsrecht, inkl. Nachfolgeberatung, Arbeitsrecht u. Restrukturierung. Dazu breites Spektrum, z.B. Marken- u. Wettbewerbsrecht, M&A, Vertriebs-, Immobilien- u. Baurecht. Internat. Arbeit über das Netzwerk IAG.

Mandate

Pharmakonzern, Kaffeemaschinenhersteller, Küchenhersteller lfd. im Arbeitsrecht; Hersteller von Arbeitsschutzkleidung in Kündigungsrechtsstreit.