BMH Bräutigam & Partner

Bewertung

Die Berliner Kanzlei setzt ihre gute Entwicklung v.a. in ihren Kernbereichen Transaktionen u. Immobilien fort: Für die Private-Equity-Stammmandantin Capiton steuerte das Team bspw. den Verkauf eines Portfoliounternehmens an Jenoptik. Die Immobilienrechtler der Kanzlei sind seit Jahren an der Seite hochkarätiger Mandanten zu sehen, zu denen sie ihre Beziehungen kontinuierl. ausbauen. Das zeigt u.a. das Mandat für Blackstone, die BMH mittlerw. mietvertragl. auch bei Objekten jenseits von Berlin berät. Im Markt beachtet wird auch die junge Litigation-Praxis, die bei Wettbewerbern „Vertrauen und Anerkennung“ genießt u. durch ihre Beratung von Start-up-Gründern eng mit der dyn. Venture-Capital-Praxis verzahnt ist. Deren Team sitzt mittlerw. bei Frühphaseninvestor Earlybird fest im Sattel u. steuerte für ihn u.a. die Serie-D-Finanzierungsrunde in das Logistik-Start-up Sennder. Zusätzlich ist BMH aber weiterhin regelmäßig an der Seite von Gründern zu sehen u. betreibt ein angesehenes VC-Notariat. Zudem gehört BMH bei Kanzleien ihrer Größe zu den Vorreitern in Sachen Legal Tech, setzt ein gemeinsam mit einem Partner entwickeltes Programm zur Dokumentenautomatisierung ein u. bindet ihre jungen Anwälte in die Legal-Tech-Ausbildung ein. Ein Wermutstropfen in personeller Hinsicht ist der Weggang eines Sal.-Partners sowie 2er erfahrener Associates im Gesellschaftsrecht, zumal BMH dafür bekannt ist, eine der zufriedensten Mannschaften im Markt zu haben. Der Einfluss auf die Arbeit der Kanzlei dürfte indes gering bleiben. Zudem ist im Gesellschaftsrecht auch eine Partnerin ernannt worden.

Oft empfohlen

Dr. Johannes Meinel (Gesellschafts- u. Immobilienrecht, Notariat), Dr. Benedikt Bräutigam („schnelle Verfügbarkeit“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht, Notariat), Jan-Peter Heyer (Private-Equity), Dr. Patrick Auerbach-Hohl (Venture Capital, Notariat), Dr. Andrea Reichert-Clauß („gute Juristin mit großer Übersicht u. Ruhe“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht), Bastian Reinschmidt („gute Vernetzung im Markt“, Wettbewerber; Gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten)

Team

10 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 10 Associates

Partnerwechsel

Dr. Sylko Winkler (zu Mock), Dr. Matthias Rüping, Dr. Julian Schroeder (beide zu rsr Rüping Schroeder; alle Gesellschaftsrecht)

Schwerpunkte

Schwerpunkte im Personen- u. Kapitalgesellschaftsrecht; Private Equ. u. Vent. Capital; Gesellsch.recht; Immo/Bau; M&A; Grundstückstransaktionen; Konfliktlösung im Handels- u. Gesellschaftsrecht u. im Gewerbl. Rechtsschutz inkl. Compliance; umf. Wettbewerbs- u. Kartellrecht; angesehenes Notariat.

Mandate

Coveris bei Kauf des Papierbeutelherstellers HLB SFV; Eurovital Pharma bei Kauf der Principle-Healthcare-Gruppe; Capiton in div. Transaktionen, u.a. Kauf der CNP-Gruppe u. Verkauf von Trioptics an Jenoptik; Redstone bei Investment in German Autolabs; Flexperto bei Verkauf an RGI; Freo bei Verkauf von Entwicklungsgrundstück in Berlin; Earlybird bei div. Start-up-Investments, u.a. Sennder, Hive, Thingsthinking, Instamotion; Habit bei Übernahme von Quarters; Finanzierungsrunden: Doctorly, Phantasmalabs, Forto, Recare, Superchat; lfd. AudienceServ, Blackstone, Signa lfd. mietrechtl.; Medizin Mobil, Stream RE, Inspiration Group regelm. bei An- u. Verkäufen.