Mazars

Bewertung

Der Rechtsberatungsarm der Berliner MDP-Einheit überzeugt mit einer breiten Aufstellung. Trad. ist das Team im Gesundheitssektor insbes. aufseiten von Krankenhaus- u. Pflegeheimträgern bei Transaktionen u. Umstrukturierungen gut verwurzelt. Mittels eines Quereinsteigers samt Team erweiterte sie den Mandantenstamm zuletzt um eine Reihe von Medizin- u. Diagnostikaprodukteherstellern. Die Schnittstelle zu den Steuerberatern verstärkte Mazars mit einem doppelt qualifizierten Partner, der so v.a. der Gesundheitspraxis u. dem Public-Sector-Team unter die Arme greift. Im Frühjahr gewann die Einheit zudem einen ehem. sächs. Staatsminister mit Know-how bei finanzpolit. Themen. Dass die Zusammenarbeit mit Quereinsteigern hervorragend klappt, bewies bereits ein eingespieltes Team um Partner Dittmann, das vor wenigen Jahren zu Mazars kam. Stark ist Mazars aber auch darüber hinaus in ihrer praxis- sowie standortübergr. Zusammenarbeit. Dies zeigte sich bei der komplexen Stadtwerke-Fusion von Enso u. Drewag, bei der Mazars die KBO umf. beriet.

Stärken

Umf. Beratung des Krankenhaussektors.

Oft empfohlen

Dr. Daniel Ruppelt

Team

5 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 16 Associates

Partnerwechsel

Sebastian Retter (von Dierks+Company; Gesundheitsrecht); Dr. Matthias Haß (aus sächs. Finanzministerium; Öffentliches Wirtschaftsrecht, Bankrecht), Dr. Alexander Becker (von KPMG Tax; Steuerrecht); Till Wipperfürth (zu GND Geiger Nitz Daunderer; Gesundheitsrecht)

Schwerpunkte

Energie, M&A/Gesellschaftsrecht, insbes. Privatisierungen u. ÖPP im Gesundheits- u. Medizinrecht. Zudem Vergaberecht, Berufshaftung (Ärzte, WP, StB, Architekten u. Ingenieure), Arbeitsrecht, Bank- u. Finanzrecht sowie Immobilien- u. Baurecht, zunehmend Governance-/Compliance-Beratung. Gute Verbindungen zu Non-Profit-Organisationen aus dem Wissenschaftsbereich. Beratung jew. auch steuerrechtlich.

Mandate

IntReal bei div. Transaktionen, u.a. bei Kauf eines Einzelhandelsportfolios; Metatrust zu Strukturierung u. zu digitalem Verkauf von Immobilien; Kommunale Beteiligungsges. der Ostsächs. Kommunen der Sachsen Ost bei Fusion von Enso u. Drewag Stadtwerke Dresden; Augenarztkette beim Verkauf einer Gruppe von MVZ u. Privatkliniken; Biosmes NGS zu Compliance u. Wettbewerbsfragen; BWI zu gutachterl. Untersuchung bzgl. IT-/Client-Infrastruktur; Bundesministerium zur Gründung eines Vereins u. dem Aufbau einer entspr. Governance-Struktur; Doctolib medizinproduktrechtl.; GZIM zu elektron. Impfausweis; MedEuropa Holding Sarl zu Kauf der Margarethen-Klinik; Landesbetrieb Berlin Energie bei Vergabe der Konzession für das Stromnetz der allg. Versorgung in Berlin.