Ashurst

Frankfurt

Bewertung

Bei der Beratung zu prospektfreien Bezugsrechtskapitalerhöhungen ist die Kanzlei so erfahren wie kaum eine andere. Ein Bsp. der jüngeren Vergangenheit ist die Kapitalerhöhung von Noratis, bei der die ECM-Praxis sowohl die Emittentin als auch die begleitende Bank beriet. Auch bei weiteren kleineren bis mittelgr. Transaktionen vertrauten Banken u. bzw. oder Emittenten auf das Team um von Oppen. So kam es bei dem IPO von hGears für das Unternehmen u. bei jenem von Linus Digital Finance bankenseitig zum Zuge. Personell verstärkte sich die Praxis mit einem Partner, der zuvor Counsel bei Hengeler war. Ausweis der Bedeutung des Teams innerhalb der Gesamtkanzlei ist auch die Tatsache, dass zuletzt ein erfahrener Counsel aus dem Fachbereich zum Partner ernannt wurde.

Oft empfohlen

Matthias von Oppen („sehr zuverlässig, kompetent u. engagiert“, Mandant)

Team

4 Partner, 1 Counsel, 4 Associates

Partnerwechsel

Dr. Stephan Hennrich (von Hengeler Mueller)

Schwerpunkte

Unternehmen u. Banken bei IPOs u. z.T. komplexen Kapitalerhöhungen.

Mandate

hGears bei IPO; Banken bei IPO von Linus Digital Finance; Berenberg bei Kapitalerhöhung von NFON; IBU-Tec bei Kapitalerhöhung; Commerzbank bei Bezugsrechtskapitalerhöhung der HolidayCheck Group; Grammer bei Bezugsrechtskapitalerhöhung; Noratis u. ICF Bank bei prospektfreier Bezugsrechtskapitalerhöhung; Banken bei gepl. IPO von dt. E-Commerce-Unternehmen.