Gleiss Lutz

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Kanzlei konzentriert sich bei der ECM-Beratung v.a. auf mittelständ. Unternehmen. Dabei gelingt es ihr aufgrund ihres Renommees u. der guten Vernetzung in die Unternehmenslandschaft, ihren Mandantenstamm stetig zu erweitern. So setzt die 2020 neu hinzu gewonnene Mandantin Northern Data inzw. regelm. auf die gesellschafts- u. kapitalmarktrechtl. Kompetenz der Kanzlei. Die inhaltl. breite Aufstellung u. gute Vernetzung des Teams mit anderen Praxen lässt sich auch am Mandat der ebenfalls 2020 erstmals beratenen Schaltbau ablesen. Diese vertraute zuletzt bei einer Pflichtwandelanleihe sowie einem anschl. Übernahme- u. Delisting-Erwerbsangebot auf GL. Darüber hinaus gehören Großkonzerne wie LEG Immobilien, die das Team zuletzt bei einer Aktiendividende hinzuzog, zu den Mandanten. Die Eröffnung des Londoner Büros im Jahr 2022 könnte die ECM-Beratung bei grenzüberschreitenden Mandaten stärker in den Fokus von (potenziellen) Mandanten rücken.

Stärken

Starke Corporate-Tradition.

Oft empfohlen

Dr. Stephan Aubel („ausgezeichnet; fachl. u. menschl. eine echte Hilfe“, Mandant)

Team

2 Eq.-Partner, 2 Counsel, 3 Associates

Schwerpunkte

Schwerpunkt auf Emittentenberatung bei IPOs u. Kapitalerhöhungen.

Mandate

Northern Data u.a. bei 2 Sachkapitalerhöhungen über insges. €500 Mio zum Kauf von Serversystemen u. eines Bitcoin-Miners; Schaltbau bei €60-Mio-Pflichtwandelanleihe, Übernahme- u. Delisting-Erwerbsangebot; LEG bei Aktiendividende; Broncus bei IPO an der Hong Kong Stock Exchange; Burda Digital bei Delisting-Erwerbsangebot an Aktionäre der börsennot. Holidaycheck Group; SLM u.a. bei €40-Mio-Wandelschuldverschreibung; Hornbach Holding zu Delisting von Hornbach Baumarkt.