Blaum Dettmers Rabstein

Bewertung

Der Zusammenschluss mit den anerkannten Notaren u. Anwälten von Schütte Richter & Partner hat die gesellschaftsrechtl. u. die Transaktionspraxis der Bremer Kanzlei noch einmal deutl verstärkt. Schon zuvor gehörte BDR, die lokale Wettbewerber als „richtig gut“ würdigen, auf diesen Feldern zu den dominierenden Akteuren vor Ort u. verfügt nun auch über erfahrene Steuerrechtler. Zwar plant sie nicht, die teils langj. Beziehungen zu lokalen Steuerberatern dadurch zu gefährden, doch zeigte sich rasch, dass das Know-how im eigenen Haus bei Mandanten gefragt ist. So fanden die Bremer Anwälte der beiden Einheiten rasch zusammen. Künftig könnte auch die Zusammenarbeit mit HH dadurch noch enger werden, fehlte es jedoch bislang weitgehend an passenden Schnittmengen bei den Kompetenzfeldern, die das Steuerrecht nun bietet. Corona-bedingt florierte zuletzt besonders wg. Lieferkettenproblemen die Beratung im Transportrecht – eine traditionelle Stärke von BDR – u. im Arbeitsrecht, aber auch bei Finanzierungen waren die Anwälte gefragt. Komplettiert wird das insges. Bremen-typisch breite Beratungsangebot u.a. durch den Gewerbl. Rechtsschutz, IT- u. Datenschutzrecht.

Stärken

Notariat, v.a. Gesellschaftsrecht.

Oft empfohlen

Dr. Götz Grevesmühl, Stephan Kulenkampff („kompetent u. erfahren“, Wettbewerber über beide; beide Gesellschaftsrecht), Rolf Werther, Claus Holzhüter, Dr. Uwe Lenz, Dr. Wolfgang Richter, Dr. Andreas Meyer im Hagen („die waren schon immer gut“, Wettbewerber; letzte 3 Gesellschafts- u. Steuerrecht)

Team

13 Eq.-Partner, davon 8 Notare, 3 Counsel, 6 Associates

Partnerwechsel

Dr. Uwe Lenz, Dr. Wolfgang Richter, Dr. Andreas Meyer im Hagen, Dr. Olaf Zimmer (alle von Schütte Richter; alle Gesellschaftsrecht/Notariat)

Schwerpunkte

Gesellsch.recht, M&A (auch grenzüberschr.), Transport- u. Schifffahrtsrecht, auch Schiedsverfahren.

Mandate

Beratung: Melchers-Gruppe beim Verkauf von Igel an TA Associates; Sparkasse Bremen (aus dem Markt bekannt); internat. Dienstleister bei Neuordnung seiner internat. Töchter; Anbieter von Firmenfitness lfd., u.a. bei Anpassung digitaler Dienstleistung; ww. tätiges Unternehmen der Heimtierbranche u. IT-Konzern bei Joint Venture; Fahrradgroßhandel lfd. zu Vertriebsfragen; IT-Konzern datenschutzrechtl. bei Einführung von CRM-System; Hafenunternehmen bei Betriebsvereinbarung über technische Neuerungen. Prozesse: Betreiber einer Onlineverkaufsplattform lfd., u.a. in Streitigkeiten mit Lieferanten; Lebensmittellieferant in Gesellschafterstreit; Umwelttechnologieunternehmen in Gesellschafterstreit; Gesellschafter eines Start-ups in außergerichtl. Gesellschafterstreit; div. Transportversicherer wg. Ladungsschäden; Verbandsgeschäftsführer in Streit um außerordentl. Kündigung; Containerlogistiker in Schadensersatzprozess.