Baker McKenzie

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Die Kanzlei ist in Brüssel mit einem internat. Team vertreten u. fokussiert sich auf kartell- u. beihilferechtl. Beratung. Nach dem Weggang des einzigen dt. Partners vor Ort forciert der D’dorfer Leiter der europ. Kartellrechtspraxis nun das Zusammenspiel der Standorte, das die Kanzlei allerdings etwas später als manche Wettbewerber angegangen ist. Eine erfahrene dt. Associate hat zuletzt an Präsenz in internat. Fusionskontrollen gewonnen, so etwa bei der Beratung von Sika, einem kartellrechtl. Mandat, das ww. von D’dorf aus koordiniert wurde. Daneben verfügt die Kanzlei mit Niejahr über eine erfahrene Europa- u. Beihilferechtsspezialistin. Sie berät einige internat. Konzerne zu gepl. Infrastrukturinvestionen u. IPCEI-Förderprogrammen. Auch hier ist die Anbindung an die dt. Praxis aber ausbaufähig.

Oft empfohlen

Fiona Carlin (Kartellrecht), Dr. Nina Niejahr (Beihilfe)

Team

EU-Team: 4 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 2 (1 dt.) Counsel, 7 (1 dt.) Associates, 1 (dt.) of Counsel, plus große belg. Full-Service-Praxis

Partnerwechsel

Dr. Werner Berg (zu Latham & Watkins; Kartellrecht)

Schwerpunkte

Kartell- u. Beihilferecht. Oft Prozessvertretung um europarechtl. Fragen. Außenwirtschaft, Energie, Investitionskontrolle.

Mandate

Fusionskontrollen: Sika zu Kauf von MBCC Group; Equinix lfd. kartell- u. investitionskontrollrechtl. zu ww. Aufbau von Rechenzentren; Europ. Dachverband forsch. Arzneimittelhersteller (Efpia) im Streit mit Lundbeck wg. Patentvereinbarungen (EuGH); ungar. Gasfernleitungsnetzbetreiber (FGSZ) gg. Verpflichtung zum Bau einer Fernleitung durch europ. Energieagentur; Rio Tinto, BBA Aviation u. Willis Towers beihilferechtl. gg. Rückforderungsbeschluss wg. Steuervorteilen in GB/CFC-Rules (EuG); Regency Entertainment u. Hellenic Casino of Parnitha zu beihilferechtl. Beschwerde gg. Förderung von Wettbewerbern (EuG).