Freshfields Bruckhaus Deringer

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Düsseldorf u.a.

Bewertung

Die Compliance-Praxis steht neben Gleiss Lutz unangefochten an der Marktspitze u. berät mit ihrer breiten Aufstellung am Puls der Zeit. Dabei bindet sie geschickt jeweils die Praxisgruppen ein – auch über Ländergrenzen hinweg –, die für das jew. Mandat maßgebl. sind. Das gilt etwa für Mandate zu Cybercrime, bei denen die IT-Praxis federführend an Bord ist, oder auch zu ESG, wo die gesellschaftsrechtl. Praxis gemeinsam mit einigen ausl. Büros u.a. ein Handelsunternehmen berät. Ebenso an Relevanz gewonnen haben der Marktentwicklung gemäß Mandate zur Geldwäsche u. Whistleblowing genauso wie zu MeToo. Was FBD von Gleiss Lutz unterscheidet, ist die Tatsache, dass noch vor wenigen Jahren die meisten Mandate eher einen gesellschaftsrechtl. Aufhänger hatten, heute jedoch zunehmend Mandate mit urspr. strafrechtl. Hintergrund sich in Compliance-Mandate auswachsen. In jedem Fall ist FBD für große interne Untersuchungen – genau wie etwa Hogan Lovells – bestens gerüstet, was u.a. der Tatsache geschuldet ist, dass sie mit ihrem Legal-Hub bzw. Legal-Tech-Zentrum über die nötige techn. Ausrüstung verfügt. Die Ernennung eines Strafrechtlers, der sich bereits im Markt gut positionieren konnte, ist vor diesem Hintergrund keine Überraschung u. setzt das Signal, dass strafrechtl. Know-how – anders als früher – auch in einer Großkanzlei unverzichtbar geworden ist.

Stärken

Gut vernetzte Praxis, enge Zusammenarbeit mit ww. Büros.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Norbert Nolte („sehr professionell“, Mandant“; „hat ein schlagkräftiges Team aufgebaut, jederzeit kollegial“, Wettbewerber; Technologie), Dr. Simone Kämpfer („liefert gute Qualität, sehr zuverlässig“, „hat die Spitze der klass. Männerdomäne erobert“, „erfahren, strategisch, kollegial“, „hohe fachl. Kompetenz“, „immer auf den Punkt“, „beeindruckend“, Wettbewerber; Strafrecht)

Team

23 Partner, 3 Counsel, 80 Associates

Schwerpunkte

Interne Untersuchungen, meist internat., sowie präventive Beratung; internat. Praxis mit einheitl. Leitung u. struktureller Vernetzung (u.a. Kartell-, Arbeitsrecht u. Vergabe sowie M&A, Konfliktlösung sowie Wirtschaftsstrafrecht u. Außenhandel); Mandanten oft aus Bestand, zunehmend Dax-Unternehmen.

Mandate

Versicherer zu interner Untersuchung wg. Verletzung von Geschäftsgeheimnissen; Kfz-Untern. zu Sachverhaltsaufklärung eines Hinweisgeberfalles; Investor u. Manager eines Infrastrukturuntern. zu Risiken hinsichtl. Korruption u. Bestechung; private Geschäftsbank zu Geldwäsche, u.a. KYC; Industriekonzern zu interner Untersuchung wg. Auslandsbestechung u. Steuerhinterziehung; EY umf. zu Compliance u. Strafrecht bzgl. Wirecard; Audi u. VW zu Dieselskandal; Wissenschafts- u. Technologieuntern. zu AML Risikoanalyse in 62 Jurisdiktionen; Digitalisierungsdienstleister zu interner Untersuchung wg. Untreue; Nutzfahrzeughersteller zu Risikoanalyse bzgl. US-Compliance nach Kauf eines US-Unternehmens; Industrieuntern. zu künftigem Umgang mit ‚Anti-Harassment‘.