Heuking Kühn Lüer Wojtek

Düsseldorf, Stuttgart

Bewertung

Die Compliance-Beratung bei HKLW kreist zwar weiterhin um die wirtschaftsstrafrechtl. Praxis, lässt sich aber darauf nicht beschränken. Deutl. wird, dass sich trotz des Verzichts auf eine strukturierte Praxisgruppe ein Kernteam stabilisiert hat, das nahezu alle Felder von Compliance besetzt, sei es Datenschutz, Arbeitsrecht oder Außenhandel. Zuletzt nahm das Thema Geldwäsche auch bei HKLW deutl. größeren Raum ein, nicht zuletzt aufgr. der Mandantenbasis, die durch zahlr. Mittelständler aus Produktion u. Handel geprägt ist. Hier ist auch immer wieder präventiver Rat zu ESG- u. CSR-Themen gefragt, etwa im Zshg. mit dem Lieferkettengesetz. Zudem überzeugte das Team Mandanten der Kanzlei, ihm interne Untersuchungen anzuvertrauen, die teils einen erhebl. Umfang aufweisen. Ein überzeugendes personelles wie techn. Backoffice könnte helfen, den Radius bei derartigen Mandaten deutl. zu erweitern.

Oft empfohlen

Dr. André-Marcel Szesny („fachl. u. menschl. top“, „erfahren, auch bei Strafverfolgungsbehörden gut vernetzt“, „strateg. denkender Teamplayer“, „souverän, klug, angenehm“, Wettbewerber)

Team

11 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 4 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Dr. Hanno Kiesel (in eigene Kanzlei, inzw. Tsambikakis & Partner)

Schwerpunkte

Präventive u. strukturelle Beratung, auch Untersuchungen, oft im Mittelstand; Fokus meist strafrechtlich.

Mandate

Großer Sportverband bei Aufarbeitung des Verrats von Geschäftsgeheimnissen; Keramikgroßhändler bei Untersuchung mögl. Untreue durch ltd. Angestellte; Zusammenstellung von Compliance-Pflichten für ein Unternehmen des Bundes; Sportclub wg. Verstößen gg. AntidiskriminierungsG; Arzneimittelhersteller, Hochschule bei Einführung Compliance-System; Whistleblower-Hotline, u.a. für Allianz Dtl., Debeka.