Latham & Watkins

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, Frankfurt, München

Bewertung

Die Compliance-Praxis ist im Markt etabliert, auch wenn ihr Kritiker mitunter unterstellen, sie würden am Tropf der starken Transaktionspraxis hängen. Das stimmt insofern, dass sie regelm. zur Due Diligence bei Transaktionen hinzugeholt wird. Das wiederum macht sie offenbar so überzeugend, dass die L&W-Praxis selbst dann für die Compliance Due Diligence von Mandanten gefragt wird, wenn ein Wettbewerber die Transaktion übernommen hat. Zugleich finden immer wieder Mandate für interne Untersuchungen den Weg in die Praxis, die sich in ihrem Kern aus White Collar, Datenschutz u. Gesellschaftsrecht speist, zuletzt etwa geschehen bei Strabag u. Credit Suisse. Neben klass. Industriemandanten nahm zuletzt die Beratung von Financial Services weiter zu, sodass L&W hier mittlerw. auf eine breite Mandatsbasis blicken kann.

Stärken

Gute Verbindungen zum US-Netzwerk.

Oft empfohlen

Dr. Thomas Grützner, Tim Wybitul („verlässlich“, „sehr visibel“, „herausragend, angenehm“, „Spezialist für komplexe Fragen“, „sehr vertiefte Kenntnisse“, „gut vernetzt“, Wettbewerber; Datenschutz)

Team

12 Partner, 5 Counsel, 15 Associates

Schwerpunkte

Interne Untersuchungen, regelm. internat. sowie präventive Beratung; zunehmend miteinander verzahnte Praxis, auch Arbeitsrecht; Mandanten oft aus dem Netzwerk, Dax-Unternehmen.

Mandate

Strabag zu interner Untersuchung im Zshg. mit Vergabeverf. für öffentl. Ausschreibungen; Prüfungsausschuss eines Kfz-Herstellers zu Hinweisgebersystem; Credit Suisse wg. Geldwäsche- u. Korruptionsvorwürfen; Dax-Untern. zu EU-Whistleblowing-Richtlinie; Dt. Wohnen wg. DSGVO-Bußgeldbescheid; Hg zu Compliance bei Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Serrala; Swiss Life Asset Managers, Vauban Infrastructure Partners zu Compliance bei öffentl. Übernahmeangebot; ADAC lfd., u.a. zu Corporate Governance.