SKW Schwarz

München, Frankfurt

Bewertung

Die Datenschutzrechtler, die Teil der großen, auf digitale Geschäftsmodelle ausgerichteten Gruppe sind, agieren häufig an der Seite von Datenschutzbeauftragten. Mandanten der Praxis kommen insbes. über die kanzleiw. Kontakte zu Mittelständlern wie auch zu Konzernen, die auch für datenbezogene Projekte auf SKW setzen. Darüber hinaus nutzt sie ihre langj. Erfahrung für die Beratung zu zukunftsweisenden Produkten wie KI od. VR, etwa für AskBrian. Die personalstarke u. breit aufgestellte Praxis erlaubt es der Kanzlei, ähnl. wie Wettbewerberin Luther, personalintensive Mandate zu bearbeiten. Zudem verstärkte sich zuletzt die Datenschutz-Litigation auch im Bereich von Bußgeldverfahren, worin sie einen Finanzdienstleister vertrat. Die enge Verbindung zum IT-Recht trägt bes. dazu bei, dass das Team regelm. bei Cybervorfällen zum Zuge kommt, zuletzt beriet sie einen Anbieter, der eine präventiv wirkende Software auf den Markt brachte.

Team

9 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 4 Counsel, 10 Associates, 1 of Counsel

Mandate

AskBrian zu Datenkonzept bei KI-Anwendung; Erich Netzsch bei ww. Ransomware-Hacking-Attacke; Mobilitätsuntern. datenschutzrechtl. bei AR-Funktionen; Kfz-Hersteller lfd., u.a. Datenschutzfolgeabschätzung auch bei vernetzten Fahrzeugen; Finanzdienstleister ggü. Aufsichtsbehörde wg. Bußgeld; IT-Monitoring-Softwareanbieter bei Einführung von ww. Cybervorfall-Check-Software; lfd.: E.on, Interxion, Microsoft, Red Bull Media House, Trivago, Velux, Schufa.