Simmons & Simmons

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Simmons setzt weiterhin ihre Zentrierungsstrategie um, für den D’dorfer Standort ergibt sich daraus eine Konzentration auf Corporate/M&A, Arbeitsrecht u. Litigation. Der Düsseldorfer Patentrechtspartner Dr. Peter Meyer ist jetzt in München angedockt, wo Simmons auch im Zuge des Teamzugangs aus der Patentkanzlei Isenbruck ihre IP-Kompetenz fokussiert. Im Mid-Cap-Transaktionssegment gelang den Düsseldorfern fulminant die Fortführung des Mandats der niederl. Private-Equity-Gruppe Waterland u. der Abschluss versch. weiterer Technologiedeals, die in der Regel grenzüberschr. Projektmanagement verlangen. Arbeitsrechtler Aldenhoff demonstrierte seine Kompetenz nicht nur im Bankensektor, sondern auch am Übergang zu Compliance mit der ersten eigenen Monitorbeauftragung.

Stärken

Grenzüberschr. M&A, Arbeitsrecht, v.a. Umstrukturierungen im Finanzsektor.

Oft empfohlen

Dr. Hans-Hermann Aldenhoff („sehr kompetent u. erfahren, ein guter Litigator“, „zielgerichtete Unterstützung bei Verhandlungen“, Mandanten; Arbeitsrecht/Compliance), Dr. Stephan Ulrich (Gesellschaftsrecht/M&A)

Team

4 Partner, 5 Counsel, 10 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht u. M&A; Private Equity, häufig im Technologiesektor; Compliance u. Datenschutz. Auch IP (v.a. Patentprozesse).

Mandate

Waterland u.a. beim Kauf von Amorelie, LionsHome, SonomaInternet u. Shopping24; Mitratech zu Kauf von Alyne u. von Quovant; Nano Dimension zu JV mit Hensoldt Germany; Privatbank lfd. arbeitsrechtl., insbes. Mitbestimmungsfragen; US-Monitor von VW lfd. arbeits- u. datenschutzrechtl.; Teleflex zu Interessenausgleich u. Sozialplan sowie prozessual.