Ashurst

Frankfurt

Bewertung

Ashurst ist im Energiesektor v.a. aufseiten von Infrastrukturinvestoren zu sehen, die sie bei M&A-Deals sowie der Entwicklung u. Finanzierung von Kraftwerksprojekten unterstützt. Mandanten wie Green Investment Group u. Macquarie Capital, die sich das Team bei der Realisierung eines gr. Biomasseheizkraftwerks in Dtl. an die Seite holten, profitieren dabei regelm. von der engen Vernetzung der Praxis mit dem Londoner Büro. Das marktbekannte Zusammenspiel von Finanzierungs- u. Regulierungsberatung sorgt dafür, dass neben Stammmandanten regelm. neue Auftraggeber wie Octopus Investments die Einheit für sich entdecken. Mit der Partnerernennung eines auf Projektfinanzierungen u. Restrukturierungen spez. Münchner Anwalts baut sie die Beratung weiter aus.

Oft empfohlen

Dr. Maximilian Uibeleisen („außerordentl. gründl.“, Wettbewerber), Derk Opitz („sehr konstruktiv“, „pragmatisch u. dealorientiert“, Wettbewerber)

Team

4 Partner, 2 Counsel, 5 Associates

Schwerpunkte

M&A insbes. zu erneuerbaren Energien u. Infrastruktur ( Verkehr); v.a. auch Asset- u. Projektfinanzierungen; Vergabe- kombiniert mit Vertragsrecht u. flankierend im Umwelt- u. Planungsrecht u. zu Regulierungsfragen.

Mandate

Green Investment Group/Macquarie bei Entwicklung u. Finanzierung eines Biomasseheizkraftwerks; europ. Infrastrukturfonds/Lucid Agency and Trustee Services zu Kauf u. Finanzierung von 4 Onshorewindparks in SWE, NL u. Dtl.; Storengy France regulator. zu europ. Erdgasrichtlinien; Vinnolit im Zshg. mit Ausschreibung u. Abschluss eines PPA; Octopus Investments, Bullfinch Asset im Zshg. mit Erneuerbare-Energien-Projekten.