Chatham Partners

Hamburg

Bewertung

Im Energiesektor ist die HHer Kanzlei v.a. für die regulator.-strateg. Beratung bei Offshorewindprojekten u. zunehmend an der Schnittstelle zur Wasserstoffproduktion bekannt. Wichtige Ankermandanten sind Ørsted u. Copenhagen Infrastructure Partners u. Dt. Erdwärme. Das Team um Fischer ist auch auf Energievertragsrecht im Kontext Handel u. Vermarktung spezialisiert u. entwickelt den regulator. Fokus auch auf die Beratung energieintensiver Industrien u. Eigenversorgungskonzepte weiter. Regelm. flankiert das Team Transaktionen, etwa für Mandantin Parkwind an der Seite von Jones Day zur Finanzierung des Offshorewindparks ‚Arcadis Ost 1‘. Ein auf Energie- u. Infrastrukturtransaktionen spez. Partner mit Anwalts- u. Solicitor-Zulassungen in Dtl., England u. Wales, der insbes. das internat. M&A-Geschäft ausbauen sollte, hat die Kanzlei jedoch verlassen.

Oft empfohlen

Felix Fischer („pragm. u. lösungsorientiert“, „kompetent u. sympathisch“, Wettbewerber)

Team

1 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 6 Associates

Partnerwechsel

Angar Porthun (nicht bekannt)

Schwerpunkte

Strateg. u. regulator. Beratung von Projekten der erneuerbaren Energien; auch planungsrechtl. Projektentwicklung; Finanzierung i.V.m. Beihilfe- u. Vergaberecht sowie Vertragsrecht u. M&A-Transaktionen.

Mandate

Parkwind, u.a. bei Finanzierung des Offshorewindparks ‚Arcadis Ost 1‘; Windparkbetreiber gg. ÜNB wg. Durchsetzung von Ausgleichsenergiekosten in der Direktvermarktung; gr. dt. Energiehandelshaus zu regulator. Fragestellungen zum EEG u. lfd. zu Direktvermarktungsverträgen u. PPA; Energiehändler im Zshg. mit der Vermarktung eines Batteriespeichers; Siemens Energy beihilferechtl. zu div. Energievorhaben; norddt. Stromnetzbetreiber zu regulator. Fragestellungen, u.a. zum EEG, KWKG, MsbG; lfd.: Ørsted, Merkur Offshore, Dt. Erdwärme, Copenhagen Infrastructure Partners.