Hoffmann Liebs

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf

Bewertung

Im Energiesektor ist HL v.a. bei Energieerzeugern u. der Industrie gefragt. Das Mandat von Daimler in einem bedeutenden Prozess um das Eigenstrommodell des Autobauers steht stellv. für die Erfahrung von Gabler, der bei Hoffmann Liebs mit seinem Wechsel 2020 eine funktionierende Plattform gefunden hat. Zusammen mit weiteren Praxisgruppen wie M&A gelingt es der Kanzlei, sich auch bei komplexen Umstrukturierungen im internat. Umfeld ins Spiel zu bringen. Kerngeschäft im Energiesektor sind darüber hinaus energievertragsrechtl. Themen, insbes. auch im Bereich Wärme.

Oft empfohlen

Dr. Andreas Gabler („hoher techn. Sachverstand“, „angenehmer Umgang“, Mandanten)

Team

2 Eq.-Partner, 2 Counsel, 2 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Energiewirtschaftsrecht in Prozessen, Umstrukturierungen u. Transaktionen; erneuerbare Energien, Windpark- u. PV-Projekte regulator. u. stromsteuerrechtl. zu Kundenanlagen u. andere Formen der Eigenstromversorgung, v.a. Energievertrags- u. Energiehandelsrecht; inkl. eigene Transaktionspraxis.

Mandate

Daimler, u.a. als Streitverkündeter im Zuge der Klage der TransnetBW wg. Nachzahlung der EEG-Umlage; Entsorgungsverband zu Bau von Biomasseverbrennungsanlage; Klépierre Management Dtl. zu Rückforderung von Wärmeverbrauchsentgelten; Betreiber von Rechenzentren zu langfr. Wärmeliefervertrag; Energiehandelsgesellschaft, u.a. zu Efet-Verträgen; Wesernetz Bremen zu Bau von Fernwärmeverbindungsleitung; kommunaler Energieerzeuger zu BHWK-Inbetriebnahme.