Luther

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, Hamburg, Essen, Berlin, Köln, Hannover

Bewertung

Ihre breite regulator. Aufstellung u. tiefe Branchenkenntnis machen die Praxis zu einer der führenden Adressen im Markt. Energieinfrastrukturbetreiber u. andere namh. Unternehmen vertrauen ihr bei komplexen, strateg. u. wirtschaftl. wichtigen Projekten. Ein Bsp. ist die Beratung der Leag zu den Forderungen anderer Marktteilnehmer im Zshg. mit steigenden Energiepreisen, die auch belegt, dass die Aufnahme eines auf das Energiehandelsrecht spezialisierten Partners vor einiger Zeit eine wichtige Ergänzung war. Die Mandatierung eines Raffineriebetreibers zu einem Wasserstoff-Elektrolyseurprojekt mit RWE zeigt zudem die funktionierende Zusammenarbeit mit den Beihilfe- u. Öffentlichrechtlern. Dabei steuert Stappert eine funktionierende Praxis, aus der u.a. auch Vallone mit einem erfolgr. Prozessmandat für E.on im Scheibenpachtkomplex sichtbar war. Der Infrastrukturbetreiber setzt regelm. auf das Team, v.a. bei Transaktionen – ein Bereich, in dem die Gruppe wieder etwas Boden zu den Spitzeneinheiten gutmachen konnte.

Stärken

Hohe Prozessführungskompetenz, u.a. in Schiedsverfahren, sowie operatives Branchen-Know-how.

Oft empfohlen

Dr. Holger Stappert („Top-Stratege“, „sehr gute, umf. Zusammenarbeit, Ergebnisse sind gründl. recherchiert u. gut verwertbar“, Mandanten), Dr. Angelo Vallone („ausgezeichnete Zusammenarbeit“, „schnell u. lösungsorientiert“, Mandanten), Dr. Stefan Altenschmidt („schnell u. kompetent“, Mandant), Dr. Guido Jansen („sehr guter Kartellrechtler u. ausgewiesener Experte im Energierecht“, Wettbewerber), Dr. Stefan Kobes, Dr. Richard Happ („extrem guter Jurist u. Prozessrechtler“, Wettbewerber), Dr. Michael Bormann

Team

26 Partner, 9 Counsel, 34 Associates

Schwerpunkte

Transaktionen u. Projektgeschäft, auch Emissions- u. Energiehandel. Daneben Energievertragsrecht u. Regulierungsfragen (v.a. Zugangsregulierung u. Netzentgelte), Stromsteuerrecht, Beihilferecht, zum Unbundling u. Kartellrecht sowie Öffentl. Wirtschaftsrecht. Mandanten: große Energieversorger, Verbundunternehmen, auch Stadtwerke u. Investoren.

Mandate

Leag zu Margin-Nachforderungen anderer Marktteilnehmer im Zshg. mit Energiepreissteigerungen (öffentl. bekannt); E.on, u.a. bei div. Transaktionen, z.B. Übernahme der Mehrheitsanteile an GridX u. Envelio; E.on Business Solutions in div. digit. Projekten, insbes. zur E-Mobilität; BGE, Projektsteuerung für die genehmigungsrechtl. Umsetzung des Rückholplans radioaktiver Abfälle aus der Schachtanlage Asse II; Raffinieriebetreiber bei Wasserstoff-Elektrolyseurprojekt mit RWE in Lingen/Emsland; Kraftwerk Plattling in Klageverf. gg. TransnetBW zur Nachzahlung der EEG-Umlage; dt. Übertragungsnetzbetreiber zu Netzanbindung Offshorewindpark.