Osborne Clarke

Köln, Hamburg

Bewertung

Klarer Fokus der Energierechtspraxis sind die erneuerbaren Energien. Mit der Beratung von Ampyr UK Energy Development zur Gründung eines Solar-Joint-Ventures hebt sie den avisierten Ausbau der Beratung bei grenzüberschr. Transaktionen auf ein neues Level. Bislang standen insbes. kleinere Transaktionen von Windparks u. PV-Anlagen im Zentrum. Mandanten nennen allen voran Breuer als „erste Anlaufstelle“ u.a. für langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Auch Prozesse sind eine wichtige Säule des Geschäfts im Energiesektor, ein herausragendes Bsp. ist die Vertretung der europ. Kommission in insg. 16 Verf. im Zshg. mit der E.on/RWE-Transaktion, gg. die mehrere Stadtwerke geklagt haben.

Oft empfohlen

Dr. Daniel Breuer („hat den Blick für das große Ganze“, Mandant)

Team

12 Partner, 5 Counsel, 12 Associates

Schwerpunkte

Beratung zu M&A u. gesellschaftsrechtl. bei erneuerbaren Energien, kapitalmarktrechtl. u. zu Finanzierungen. Kommerzielle u. regulator. Streitigkeiten, zu Projektentwicklung u. Ausschreibungsverfahren sowie EEG-Direktvermarktung u. Regulierungsfragen sowie zum Energievertragsrecht.

Mandate

Ampyr UK Energy Development zur Gründung eines internat. Solar-Joint-Ventures; Centrica Energy Trading, u.a. zu PPA mit Canadian Solar; Connected Infrastructure Capital bei Kauf von EWEF; Dt. Anlagen Leasing/Dt. Leasing Finance bei Projektfinanzierungen von Wind- u. Solarparks; Dt. Windtechnik prozessual u. zu strateg. Fragen des Geschäftsmodells; Emis zu Elektromobilität; EK gg. mehrere Stadtwerke in 16 Verf. vor EU-Gericht zum E.on/RWE-Deal; Next Kraftwerke lfd., u.a. zu Stromhandel u. Compliance im Zshg. mit dem Verkauf an Shell.