Fried Frank Harris Shriver & Jacobson

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Das Frankfurter Büro der US-Kanzlei verfügt über eine stabile, wenn auch kl. Praxis, die um die 3 dortigen Corporate-Partner aufgebaut ist: Van Kann hat traditionell ein starkes Standbein im Corporate-Immobilienmarkt und arbeitet zunehmend im Infrastrukturbereich. Kleeberg verfügt über einen konstanten Strom von mittelgr. bis gr. Deals, in größerem Umfang für Finanzinvestoren (z.B. Permira), während Friedrichs Praxis oft einen erheblichen frz. Einschlag aufweist, sowie einen gewissen Anteil an Finanzierungsarbeit. Die enge Zusammenarbeit mit den Londoner u. New Yorker Büros stärkt zwar in gewissem Maß die Kapazitäten in Ffm., doch bleibt die Rekrutierung von Associates für das Frankfurter Büro ein Problem.

Stärken

Internat. Transaktionen.

Oft empfohlen

Dr. Christian Kleeberg (M&A/Private Equity), Dr. Jürgen van Kann (M&A/Real Estate), Jérôme Friedrich (M&A/Private Equity)

Team

4 Eq.-Partner, 3 Counsel, 2 Associates

Schwerpunkte

Corporate u. M&A, v.a. für Mandanten aus Private Equity u. Venture Capital. Daneben auch Steuer-, Immobilien- u. Kartellrecht sowie Prozessführung.

Mandate

Odin Automotive bei Kauf von StreetScooter von Dt. Post; OmnesEducation bei Kauf der EU Business School; Permira bei dt.-rechtl. Aspekte des Kaufs der Mimecast-Gruppe; Jacobs Engineering bei dt.-rechtl. Aspekten des Kaufs von PA Consulting von Carlyle.