Fried Frank Harris Shriver & Jacobson

Bewertung

Die US-Kanzlei mit ihrem kleinen, aber beachteten Partnerkreis konnte im vergangenen Jahr auf einen konstanten Strom an Transaktionen verweisen. Diese hatten 3 Hauptquellen: die Arbeit für US-Mandanten (meist Fonds) bei europ. Transaktionen, bei denen v.a. Kleeberg unterwegs ist. Zweitens: die Kontakte zu frz. Mandanten, die im vergangenen Jahr Friedrich in die Kanzlei holte u. die für eine Reihe von PE-Deals sorgten. Schließlich: eine breite Palette an Arbeit für dt. Mandanten, die M&A u. Restrukturierung umfasst. Das kl. Team wird durch Associates aus dem Londoner Büro für einige internat. Arbeiten (v.a. Due Diligence) ergänzt, doch das ist auf Dauer kein Ersatz für eine gesunde Personalpyramide vor Ort in Frankfurt.

Stärken

Internat. Transaktionen.

Oft empfohlen

Dr. Christian Kleeberg (M&A/Private Equity), Dr. Jürgen van Kann (M&A/Real Estate), Jérôme Friedrich (Gesellschaftsrecht/Finanzrecht)

Team

4 Eq.-Partner, 3 Counsel, 2 Associates

Schwerpunkte

Corporate u. M&A, v.a. für Mandanten aus Private Equity u. Venture Capital. Daneben auch Steuer-, Immobilien- u. Kartellrecht sowie Prozessführung.

Mandate

M&A/PE: Eurazeo bei Bieterverfahren für den Erwerb von Canyon; Circet/Advent im Zshg. mit Erwerb von Eltel sowie von Dieter Tombers, Cableway-Gruppe, SNG-Gruppe, K & R Eilers; Edmond de Rothschild REIM bei Verkauf der Anteile an Fore Advisors; Guss bei Verkauf von Harz Guss Zorge; ICP-Gruppe bei Erwerb des Electronic-Value-Geschäfts von Lekkerland; Permira bei Serie-D-Finanzierungsrunde für Nexthink. Gesellschaftsrecht: CMORE Automotive bei geplanter Kapitalerhöhung mit Einstieg von Minderheitsinvestoren u. beim Verkauf an Luxoft. Immobilienrecht: Fakt Bildungsstätten bei Refinanzierung des Ruhr-Campus sowie Ruhrturms. Kartellrecht: Aleris wg. Übernahme durch Novelis; Tradeweb bei Phase II der EU-Untersuchung der Übernahme von Refinitiv durch LSE.