K&L Gates

Bewertung

Die gr. Erfahrung des Frankfurter Büros der US-Kanzlei bei der Beratung von Krisenunternehmen zahlt sich für Mandanten v.a. in der Corona-Pandemie aus: Mit ihrer Spezialisierung bei Refinanzierungen, Distressed M&A, Restrukturierungen u. insolvenznahen Themen beriet das Team eine Reihe von Mandanten, zuletzt etwa Robus bei der Refinanzierung von Hallhuber. Bei der Umsetzung solcher umf. Projekte wirkt sich auch der Zugang des Teams um den BBL-Partner Bernsau im vergangenen Jahr positiv aus – nicht zuletzt, weil es K&L gelungen ist, das Mehr an Insolvenz-Know-how mit der etablierten Finance-Praxis zu verzahnen. Daneben berät die M&A-Praxis häufig bei grenzüberschr. Deals mittlerer Größe, regelm. im Zusammenspiel mit der Finance-Praxis, zuletzt etwa Tempus Capital bei Kauf u. Finanzierung der PostCon National.

Oft empfohlen

Klaus Banke (M&A/Corporate), Dr. Matthias Grund („immer verfügbar, extrem gute Kenntnisse der Zusammenhänge zwischen Geschäft u. Vertragsgestaltung“, Mandant; Restrukturierung, Finanzierung)

Team

7 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 4 Counsel, 4 Associates

Partnerwechsel

Dr. Jens Steger (von Simmons & Simmons; Kartellrecht)

Schwerpunkte

Gesellsch.recht; M&A; Refinanzierung u. Restrukturierung; Asset-Finance; Verkehr; Kredite u. Akquisitionsfinanzierung. Steuerrecht mit internat. Prägung, Schiedsverfahren.

Mandate

Tempus Capital bei Kauf u. Finanzierung der PostCon National; Robus bei Refinanzierung von Hallhuber einschl. insolvenzrechtl. Beratung; TTP AG zu Refinanzierung u. Reorganisation der Unternehmensgruppe; Kenai Capital Markets im Finanzrecht; Kraftwerk, u.a. zu Anpassung von Finanzierung; Bayer. Eisenbahngesellschaft zu Fahrzeugbeschaffung u. Finanzierung; Schuhhaus Dielmann bei Verkauf von 8 Filialen an MyShoes.