Morgan Lewis & Bockius

Bewertung

MLB gehört zu den Einheiten, die mit einer überschaubaren, aber stabilen Mannschaft ihren Platz im Markt behaupten. Das demonstriert sie etwa bei Transaktionen wie für TFL Ledertechnik beim Kauf des Geschäfts mit Lederchemikalien von Lanxess, bei dem sie die enge Zusammenarbeit mit den internat. Büros ausspielen konnte. Dass die Kanzlei aber auch im originär dt. Geschäft einen Fußabdruck hinterlassen kann, konnte sie nach dem umfangr. Mandat der Rhön-Klinikum-Gründer Münch erneut beweisen u. zwar mit der Mandatierung durch Georg Haub beim Streit der Hauptgesellschafter von Tengelmann. Für einen Ausbau des Mandatsportfolios sorgten zudem die beiden neuen Partner, die im Vorjahr zu MLB stießen. So ist die Kanzlei durch Lifescience-Experte Heine nun auf einem Panelplatz bei Elekta u. war zudem von Boehringer Ingelheim zur Beteiligung an einer Finanzierung für Ruipeng Pet mandatiert. Konrad wiederum zeigte in mehreren Schiedsverfahren Flagge.

Stärken

Übernahmerecht, Kartellrecht.

Oft empfohlen

Dr. Christian Zschocke („kann im schlimmsten Gegenwind bestehen, strategisch gut“, Mandant; Kartellrecht u. Corporate), Jörg Siegels (Corporate)

Team

8 Partner, 1 Counsel, 11 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

M&A (v.a. im Netzwerk), umf. Gesellsch.recht; Konfliktlösung sowie Bank- u. Finanzrecht, Kartellrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Prozesse.

Mandate

TFL Ledertechnik bei Kauf des Geschäfts mit Lederchemikalien von Lanxess; Boehringer Ingelheim International bei Beteiligung an Finanzierung für Ruipeng Pet; Georg Haub bei Streit der Hauptgesellschafter von Tengelmann (aus dem Markt bekannt); Rhön-Klinikum-Gründer Münch zu Fusion von Asklepios u. Rhön; Sandvik AB bei Kauf von CGTech; Tadano bei Kauf des ww. Mobilkrangeschäfts von Terex; TFL Ledertechnik bei Kauf des ww. organ. Lederchemikaliengeschäfts von Lanxess; BRD im ICSID-Schiedsverfahren gg. Vattenfall; Elekta im Schiedsverf. gg. Livian.