OMF Otto Mittag & Partner

Bewertung

Die Frankfurter Kanzlei zählt zu den etablierten Marktteilnehmern – nicht zuletzt, weil sie bekannt ist für ihre überaus guten Verbindungen zu gleich mehreren Banken, die sie umf. berät. Dazu zählt u.a. die Dt. Bank, HASPA u. die Société Générale. U.a. setzten mit der Börse Stuttgart u. der Degussa Bank dank des Renommees der Kanzlei auch neue Mandanten zu Wertpapierprospekten für strukturierte Produkte auf die Kanzlei. Angezogen hat v.a. aber die Beratung zu Cum-Ex, bei der OMF den kapitalmarktrechtl. Teil übernimmt u. mit externen Strafrechtlern kooperiert. Dass sie damit für die zahlr. noch kommenden Prozesse in diesem Komplex gut gerüstet ist, ist umso wichtiger, weil sie zuletzt bei Transaktionen vergleichsweise unauffällig agierte.

Stärken

Transaktionsberatung bei mittelgroßen Deals.

Oft empfohlen

Dr. Jochen Mittag, Thomas Lesser (beide Bank- u. Finanzrecht)

Team

7 Partner, 2 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Transaktionsberatung, inkl. Finanzierung u. Steuerrecht. 2. Schwerpunkt ist die Beratung div. Großbanken bei Wertpapierprospekten.

Mandate

Medicom, SGT German Private Equity, TWiY zu Transaktionen; Citigroup zu Compliance u. WpHG-Meldepflichten bankrechtl.; Dt. Bank zu Kreditdokumentation; HASPA zu Vertrieb von Finanzprodukten, Wertpapierprospekten; lfd. Société Générale; Kurtz Ersa u. Schoeller Allibert Services lfd. gesellschaftsrechtlich; Börse Stuttgart, Vontobel, Prinas Montan u. Degussa Bank jew. zu Prospekten für strukturierte Produkte.