Reed Smith

Bewertung

Mit ihrem interdiszipl. Beratungsansatz in Compliance ist das Frankfurter Büro v.a. mit Hünermann für Mandanten Anlaufstelle bei der Optimierung ihrer Compliance-Systeme. Dabei profitieren diese nicht nur von dem kooperativen Ansatz, der IT-Tools u. Projektmanagement inkludiert, sondern ebenso von der sich kontinuierl. vertiefenden Vernetzung mit den US-Büros u. deren Kenntnis im Healthcare-Bereich. Auch im M&A, wo sich die Kanzlei immer mehr zu einem ernst zu nehmenden Akteur entwickelt hat, nutzt RS die Branchenkenntnis u. beriet zuletzt etwa unter Einbezug der US-Büros ein PE-Unternehmen bei einer Healthcare-Transaktion. V.a. mit de Sousa entwickelt die Kanzlei ihre VC- u. PE-Aktivitäten gezielt weiter u. ist für div. neue u. bestehende Mandanten aus dem u.a. Energie-, Software- u. Healthcare-Sektor tätig. Beim Thema Konfliktlösung ist RS bei vertriebs- u. handelsrechtl. sowie gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten präsent u. verzahnt auch hier ihre Prozesskenntnisse mit der für RS typ. Industriegruppenkompetenz.

Oft empfohlen

Rolf Hünermann (M&A/Gesellschaftsrecht/Compliance), Dr. Octávio de Sousa (M&A)

Team

11 Partner, 11 Associates

Schwerpunkte

IT, strateg. M&A-Transaktionen mit kl. bis mittelgr. Volumina, Konfliktlösung. Compliance-Beratung bei internen Untersuchungen u. präventiv; finanzielle Restrukturierung. Mandanten oft aus dem internat. Netzwerk, zudem Private-Equity- u. Venture-Capital-Häuser, Dax-Konzerne u. Mittelständler. Gesellschaftsrecht

Mandate

Kfz-Zulieferer bei Optimierung des Compliance-Systems; internat. Süßwarenkonzern bei Aufbau eines globalen Compliance-Systems; chin. Gesellschaften im Prozess um exklusives Vertriebsrecht; CMC Markets bankrechtl. zu Lizenzen in Kontinentaleuropa; Deutsche Beteiligungs AG/DBAG Fund VII kartell- u. gesellschaftsrechtl. bei Ausgliederung von Nephrologiebereich; Altium-Gruppe bei Verkauf des ‚Tasking‘-Geschäftsbereichs an skand. PE-Investor.