Wendelstein

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Fokussiert auf Transaktionen und Prozessführung wächst die Frankfurter Boutique sowohl in Größe als auch Reputation weiter. Die Corporate-Praxis ist stark von Private-Equity-Deals geprägt, wobei sich von Bismarck u. Hofstetter einen Ruf für Infrastrukturdeals, insbes. für die digitale Wirtschaft, erarbeitet haben. Die enge Beziehung zur Investitionssparte der Dt. Telekom hat es der Kanzlei ermöglicht, ihre Tätigkeit auf das internat. Parkett zu bringen: Im vergangenen Jahr gab es große Deals z.B. in den Niederlanden. Lfd. Beratung ergibt sich tendenziell aus der Arbeit für PE-Portfoliounternehmen, ist aber im Gegensatz zu einigen anderen Großkanzlei-Spin-offs kein wesentl. Schwerpunkt. Angesichts der Erfahrung u. Marktstellung in Ffm. bleiben die Beziehungen zu ausl. PE-Praxen, insbes. zu den USA, unterentwickelt u. damit die Marktstellung der Kanzlei bei grenzüberschr. Deals. Die Litigation-Praxis um Fischer hat sich auf Bank- und Finanzrecht spezialisiert und ist zunehmend in hochkarätige Fälle mit komplexen Finanzprodukten involviert. Der Status als unabhängige Kanzlei verschafft Wendelstein in diesem Markt deutlich mehr Freiraum, da größere Wettbewerber oft von Konflikten zerrissen sind. Die Ernennung des ersten internen Partners war ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Praxis. Dem steht jedoch der Verlust eines vielversprechenden Counsels im Bereich Litigation an einen Wettbewerber gegenüber.

Oft empfohlen

Dr. Daniel Müller-Etienne („hochkarätige Beratung in M&A“, Wettbewerber), Philipp von Bismarck, Nikolaus Hofstetter („unglaubl. responsive u. fachl. stark“, Wettbewerber), Karl Koenen, Dr. Matthias Budde („überaus umsichtige Vorbereitung von Aktionärshauptversammlungen“, Wettbewerber), Frank Fischer („sehr empfehlenswert, v.a. bei komplexen zivilrechtl. Streitigkeiten“, Wettbewerber; Litigation)

Team

7 Partner, 1 Counsel, 15 Associates

Schwerpunkte

Private Equity u. Venture Capital, M&A, auch Restrukturierungen u. Gesellsch.recht. Unabhängige Litigation-Praxis, fokussiert auf Bank- und Finanzrecht. Auch Kapitalmarkt- u. Immobilienrecht, Steuern/Nachfolge.

Mandate

PE/VC: Dt. Telekom Capital Partners bei Kauf einer Mehrheit an Community Fiber mit Warburg Pincus sowie bei Zusammenarbeit mit KKR und T Mobile NL wg. Glasfasebreitbandanschlüssen in den Niederlanden. M&A: Delom Wohnbau bei Verkauf eines Wohnportfolios in Rhein-Main; DexKo Global/AL-KO Vehicle bei Verkauf der Sparte Dämpfungstechnik; Öko-Test bei HV u. Umstrukturierung. Konfliktlösung: ausl. Finanzuntern. bei Aufarbeitung von Cum-Ex; ausl. Unternehmen als Käufer bei komplexen Post-M&A-Gerichtsverfahren; dt. Unternehmen bei Schadensersatzansprüchen im Zshg. mit Finanzderivaten; gr. dt. Unternehmen bei Schadensersatzansprüchen gg. Kreditinstitut im Zshg. mit Cum-Cum; US-Investoren bei Ansprüchen im Zshg. mit Wirecard.