WilmerHale

Bewertung

Das Frankfurter Büro der US-Kanzlei ist nach wie vor am bekanntesten für seine Arbeit zum einen in der Prozessführung (bis EuGH), insbesondere im Öffentl. Recht u. Kartellrecht. Zum anderen ist hier ein wichtiger Teil der Compliance-Praxis beheimatet. Dementsprechend war sie stark in das intensive Mandat im Zshg. mit der SEC-Untersuchung von BMW eingebunden. Auch die Monitoring-Arbeit für Fresenius Health Care lief weiter. Prof. Dr. Hans-Georg Kamann ist zudem v.a. durch seine Arbeit für Facebook bekannt.

Die Corporate-Praxis bleibt weitestgehend unter dem Radar. Sie arbeitet an einem Mix aus Inbound-Arbeit für US-Konzerne sowie für dt. Mittelstandsmandanten. Ungewöhnlich für US-Kanzleien ist, dass sie auch bei hiesigen Familienunternehmen Fuß fasst. Das Wachstum der Kanzlei hält sich in Grenzen, aber dafür wurde in Frankfurt ein Partner ernannt, der die Corporate-Compliance-Praxis weiter stärkt.

Stärken

Kartellrecht, internat. Konfliktlösung.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Hans-Georg Kamann (Beihilfe), Dr. Vanessa Wettner („Kompetenz, gute Prozesstaktik, Schnelligkeit und Freundlichkeit“, Mandant; IP-Litigation), Dr. Martin Braun, Dr. Jan-Sebastian Wendler (beide Compliance), Dr. Christian Crones („hervorragende Verhandlungsführung“, Mandant; Corporate)

Team

4 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 3 Counsel, 6 Associates

Schwerpunkte

Beihilfe; Compliance; Datenschutz; Gesellsch.recht; Kartellrecht; Konfliktlösung; M&A; Verfassungs- u. Wirtschaftsverwaltungsrecht.

Mandate

BMW bei interner SEC-Untersuchung; Independent Compliance Monitor für Fresenius Medical Care; Facebook bei Kartellverwaltungsverf. sowie Facebook Ireland Limited im Verf. um ‚Like Button‘ vor EuGH u. OLG D’dorf; Dt. Bahn bei Schienenkartell; Bundesverband Öffentlicher Banken bei Schadensersatzansprüchen wegen Entgelten für EC-Kartenzahlungen; Becton Dickinson bei Streitigkeiten zu Werbung für Medizinprodukte; Bundesregierung bei angebl. Beihilfeverstoß bei Air Berlin; Land Hessen bei gepl. Verkauf der Anteile an Regionalflughafen Frankfurt-Hahn.