BRL Boege Rohde Luebbehuesen

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Mit ihrer multidiszipl. u. fachl. breiten Aufstellung hat sich BRL in HH einen guten Ruf bei mittelständ. Unternehmen u. öffentl. Auftraggebern erarbeitet. Die Transaktionspraxis war zuletzt viel gefragt bei kleinen u. mittleren Unternehmens- u. Immobilientransaktionen, wo sie nahezu immer verschränkt mit den Steuerberatern agiert. Ein besonderes Charakteristikum der Praxis ist der French-Desk, der etwa Transaktionen mit Frankreich-Bezug sowohl rechtl. als auch steuerl. abdeckt, wie zuletzt erstmals für die frz. Schuhmarke Veja. Bes. jüngere Partner der Corporate-Praxis besetzen zunehmend auch den Bereich der erneuerbaren Energien, wie die Mandatierung eines Herstellers für batterieelektrische Speichersysteme zeigt. Kompetenzen aus den Bereichen Sanierung, Restrukturierung, Insolvenzen u. dem Immobilienrecht waren bei der viel beachteten Abellio-Insolvenz für die umfangr. Steuerung der M&A-Prozesse u. einen Asset-Deal gefragt. BRL fasst auch immer besser Fuß bei der Werftensanierung – etwa für die MV Werften – u. wird durch ihren MDP-Ansatz zur Konkurrentin für etablierte Sanierungsberater in der maritimen Wirtschaft. Eingespielt ist dabei auch die Zusammenarbeit mit der Arbeitsrechtspraxis, die sich um 2 Associates erweiterte. Auch die kl. IP-Praxis enwickelt sich erfolgreich, was sie mit einer Verstärkung auf Partnerebene krönt. Wie gut BRL die Bedürfnisse ihrer mittelständ. Klientel im Blick hat, unterstrich sie zudem mit der Gründung einer multidiszipl. ESG-Praxis.

Stärken

Insolvenzrecht, multidisziplinäre Rundumberatung für den Mittelstand.

Oft empfohlen

Thilo Rohde, Stefan Denkhaus („stets effizient u. lösungsorientiert im Interesse aller Beteiligten“, Wettbewerber; Insolvenz), Dominik Demisch („erste Liga“, Wettbewerber; Insolvenz), Dr. Oliver Tomat, Dr. Rüdiger Brock (Gesellschaftsrecht/M&A), Andrea Ringle (IP/IT), Jan Rickauer, Nina Schütte („absolute Steuerexpertin“, Wettbewerber; beide Steuerrecht)

Team

10 Eq.-Partner, 15 Sal.-Partner, 5 Counsel, 30 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Britta Klingberg (von Fechner; Marken- u. Wettbewerbsrecht)

Schwerpunkte

Gesellsch.recht (inkl. Prozesse)/ M&A u. Steuerrecht (oft zu Nachfolgethemen) sowie Insolvenzrecht u. Restrukturierung. Zudem Immobilien-, Arbeits- sowie Marken- u. Wettbewerbsrecht (u.a. zu geograf. Herkunftsangaben). Ergänzend betriebswirtschaftl. Beratung inkl. Compliance. Spezialisierung auf dt.-frz. Rechtsverkehr.

Mandate

Abellio Rail vergaberechtl. im Rahmen seiner Insolvenz; Haspa Beteiligungsgesellschaft für den Mittelstand umf. gesellschaftsrechtl.; Haspa Projektentwicklungs- u. Beteiligungsgesellschaft bei Projektfinanzierung; Zalaris ASA bei Kauf von Vyble; Shared-X bei Beteiligung an Macalea; Geschäftsführer einer Luftfahrtgesellschaft bei Abwehr von Haftungsansprüchen; Staples insolvenzrechtl; Greensill Bank insolvenz- u. sanierungsrechtl.; MV Werften insolvenzrechtl.; Art-Invest Real Estate bei Hotelverkauf; Batterieunternehmen bei Gridboosterprojekt; mittelständ. Unternehmensgruppe umf. gesellschafts- u. steuerrechtl.; lfd.: Novum, J.P. Bachem, Art Invest, HPM Die Handwerksgruppe.