Buse

Bewertung

Innerhalb ihres breiten Beratungsspektrums ist die HHer Kanzlei mit ihrem partnerzentrierten Ansatz v.a. für ihre Kompetenz im Gesellschafts-, Vergabe- u. Baurecht bekannt. Hier zählt sie etwa IBA Hamburg zu ihren Mandanten, die sie zuletzt bei einem Vergabeverfahren in einem Tiefengeothermieprojekt inkl. der Beratung zu Konzessionsverträgen mit dem Energieversorger beriet. Im Bereich erneuerbare Energien agiert zudem die Transaktionspraxis der Kanzlei regelm. etwa für Mandanten wie Opton. Enge Bezüge ergeben sich dabei auch mit der steuerrechtl. Praxis, die zuletzt durch einen Partnerzugang verstärkt wurde. Diese Kombination bewährt sich auch immer wieder in der regen Venture-Capital-Beratung, etwa bei Finanzierungsrunden für Start-ups. Als etablierte Praxis gilt daneben die Beratung im Franchisebereich u. für wettbewerbsrechtl. Verfahren, für die seit jeher Partnerin Waldzus bekannt ist. Sie wurde zuletzt vermehrt auch für die Beratung von E-Commerceplattformen hinzugezogen.

Stärken

Energierecht.

Oft empfohlen

Dr. Dagmar Waldzus (Gesellschafts-, Vertriebsrecht), Dr. Florian Brem (Bank-, Gesellschaftsrecht), Thomas Geißler (Arbeits-, Gesellschaftsrecht), Ines Heydasch (Arbeitsrecht), Astrid Zielke, Christina Monticelli (beide Energiewirtschaft), Dr. Nadim Hermes („einer der kompetentesten Bau- und Architektenrechtler, extrem schnell u. dealorientiert“, Mandant; Baurecht)

Team

20 Eq.-Partner, 3 Counsel, 5 Associates

Partnerwechsel

Dr. Silvia Reichelt (von Riverside)

Schwerpunkte

Immobilien-, Arbeits- u. Versicherungsrecht. In Gesellsch.recht u. M&A auch im Energiebereich tätig. Zudem Vertriebs-, Bank-, Vergabe-, Kartell- u. Außenhandelsrecht sowie Prozesse, Presse- u. Äußerungsrecht sowie Patent.

Mandate

IAB Hamburg u. Stadt Hamburg vergaberechtl. bei Wärmeversorgung eines Stadtteils; SecurEnergy gesellschaftsrechtl. bei Joint Venture mit Enel Green Power; HafenCity Hamburg vergaberechtl. bei Stadtentwicklungsprojekt; franchiserechtl.: Dreadfactory, Costconsult.