FPS Fritze Wicke Seelig

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Kanzlei steht für eine ganzheitl. Beratung im Immobilien- u. Baurecht. Dabei liegt ihr Kraftzentrum in Ffm., wo sie in zahlr. Großprojekte eingebunden ist u. zu Transaktionen berät. Gerade der gute Kontakt zu lokalen Behörden macht FPS für Mandanten von außerhalb für Projekte in Ffm. oft zur ersten Wahl. Kontinuierl. hat FPS an ihrer Aufstellung gefeilt u. ihre Kompetenzen stärker gebündelt. Im Baurecht liegt ein Branchenschwerpunkt neben Gewerbe- auch auf Gesundheitsimmobilien. Teil des Beratungspakets ist auch der Einsatz von Tools u. Projektmanagern zur effizienteren Abwicklung der Vorhaben, wodurch sich FPS von vielen mittelständ. Einheiten abhebt.

Oft empfohlen

Stephan Jüngst, Florian Wiesner (beide Baurecht), Dietrich Sammer (Immobilienrecht)

Team

19 Eq.-Partner, 13 Sal.-Partner, 32 Associates, 4 of Counsel

Schwerpunkte

Projektbegleitende Beratung, v.a. für Auftraggeber, Entwickler u. Investoren. Engagierte Prozesspraxis, enge Verzahnung mit dem öffentl. Baurecht. Im Immobilienrecht: Transaktionen, aber auch Mietrecht u. Asset-Management.

Mandate

Immobilienrecht: CV bei Verkauf von Wohnprojekt; Upwind bei Verkauf von Pflegeheimen; Dodenhof bei EKZ-Kauf in Norddtl.; OFB Projektentwicklung bei Forward-Deal; Premier Inn bei div. Transaktionen, zu MietV u. Bauvertragsrecht; Sonar RE regelm. im Asset-Management u. zu JV-Strukturen. Projektentwicklungen: CV bei Kauf u. Entwicklung der ehem. Zentrale HypoVereinsBank/Ffm.; BaseCamp bei Entwicklung von Student-Housing-Komplex; Entwicklung Helvetic Investment Hotelimmobilien bei Entwicklungen u. Sanierungen; Rock Capital bei Entwicklung von Gewerbe- u. Wohnprojekt. Baurecht: Benchmark zu div. Bauprojekten (Wohnen, Hotel, Büro); Lechner Group zu ca. 900 Wohneinheiten in Berlin; div. Fußballvereine zu Neu- u. Umbau in Stadien; städt. Unternehmen im Zshg. mit Stadionneubau; Fraport im Architektenrecht u. in Zshg. mit Terminal 3.