King & Spalding

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Immobilienkapitalmarktpraxis der US-Kanzlei steht vor einer Zäsur, seit sich im Sommer 2022 Praxisgruppenleiter u. Managing-Partner Leißner aus dem operativen Anwaltsgeschäft zurückgezogen hat. Zwar beeinträchtigt sein Weggang das Know-how der Praxis für investmentrechtl. Themen kaum, weil es ihm in den verg. Jahren gelungen ist, ein starkes Team zu formen, doch verliert die Praxis ihr mit Abstand prominentestes Mitglied. Den Weggang eines erfahrenen Counsels, der v.a. im klass. Immobilienrecht tätig war, hat K&S zum Anlass genommen, ihre Bemühungen zum Ausbau der Transaktionspraxis zu intensivieren. Bereits jetzt betreut die Kanzlei hier ein beeindruckendes Mandantenportfolio, das von AEW bis Universal Investment reicht. Häufig ist das Team allerdings in Deals involviert, die unter dem Radar der Wettbewerber laufen u. deshalb Zweifel am tatsächl. Engagement der Kanzlei im Immobiliensektor jenseits ihrer Fondsstärke aufkommen lassen.

Stärken

Investmentrecht, etabliertes internat. Netzwerk.

Oft empfohlen

Dr. Sebastian Kaufmann,

Team

4 Partner, 3 Counsel, 1 Associate, inkl. Finanzierung

Partnerwechsel

Mario Leißner (nicht mehr als Anwalt tätig)

Schwerpunkte

Investmentrecht u. Transaktionen. Beratung von Kapitalanlagegesellschaften, daneben auch Investoren. Finanzierung, v.a. Cross Border USA.

Mandate

Immobilienrecht: AEW, Barings, Beos lfd. finanzierungs- u. aufsichtsrechtl.; Axa aufsichtsrechtl. im Zshg. mit ausl. Immobilientransaktionen; BMO regelm. bei Transaktionen für paneurop. Fonds; Union Investment regelm. bei Transaktionen u. im Aufsichtsrecht.