White & Case

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Immobilienpraxis der internat. Kanzlei machte zuletzt v.a. durch die Beratung des in die Schlagzeilen geratenen Immobilienkonzerns Adler RE auf sich aufmerksam. Die wirtschaftl. Schieflage der Mandantin bescherte dem Immobilienteam gleich 2 großvol. Verkaufsmandate, die aktuell zu den größten im dt. Markt zählen. Aber auch jenseits dessen war die Arbeit zuletzt durch Transaktionen geprägt, etwa für Greeman u. Icade. Nicht nur mit Blick auf die zunehmende Bedeutung von ESG-Themen, die sich im Immobiliensektor im Wesentl. in der Fondsstrukturierung abspielen, hat die Kanzlei mit der Eröffnung eines luxemb. Büros eine offene Flanke geschlossen. Ergänzt wird die transaktionale Beratung zudem durch ein angesehenes Finanzierungsteam, zu dem mit Seele ein aufstrebender junger Partner gehört. Das verschafft der Kanzlei Zeit, den Generationswechsel bis zum Ausscheiden des renommierten Flatten langfristig vorzubereiten.

Oft empfohlen

Dr. Holger Wolf, Dr. Thomas Flatten („sehr kompetent u. erfahren“, Wettbewerber), zunehmend: Dr. Sébastien Seele („aufstrebend; engagiert“, Wettbewerber)

Team

5 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 1 Counsel, 4 Associates, inkl. Finanzierung

Schwerpunkte

Transaktionen u. Finanzierung. Sehr erfahren bei Logistik u. Datacentern.

Mandate

Immobilienrecht: Adler bei Verkauf von fast 16.000 Wohn- u. Gewerbeeinheiten an LEG (€1,3 Mrd) u. bei Verkauf von gut 14.000 Wohn- u. Gewerbeeinheiten an KKR (€1 Mrd); Icade bei div. Transaktionen, u.a. bei Ankauf Pflegeimmobilien; Greenman bei Kauf div. FMZ; Edge Technologies umf. zu Projekt ,Berlin Südkreuz‘, u.a. zu Verkauf Projektgesellschaften u. mietrechtl.; Cilon bei Verkauf von 8 Unternehmensimmobilien; Aggregate bei Finanzierung ,Fürst‘; BNP Paribas, Dt. Bank u. Jefferies als Joint Bookrunners bei Emission einer unbesicherten grünen Unternehmensanleihe für Signa Development Selection (€300 Mio).