Luther

Hamburg, Köln, Essen, Frankfurt, Stuttgart

Bewertung

Als eines der größeren Teams im Markt sind die IT-Rechtler besonders breit aufgestellt. Die langj. Erfahrung im klass. IT-Vertragsrecht macht sie inzw. zum gefragten Berater bei punktuellen u. zunehmend auch komplexen Digitalisierungsfragen. Die kanzleiw. Verwurzelung im dt. Mittelstand mit seinen wachsenden Digitalisierungsinitiativen macht sich auch in der IT-Praxis bemerkbar: So beriet sie den Landmaschinenhersteller Bernard Krone bei komplexen Investitionen in die Digitalisierung, u.a. auch in Telematik. Ihr ausgeprägtes Know-how in der Logistikbranche, das so nur wenige Wettbewerber aufweisen, kombiniert sie geschickt für Mandate, die genau diese Kompetenzen verlangen, u.a. bei Rewe. Immer häufiger gelingt es der Kanzlei, sich auch bei Plattformprojekten ins Spiel zu bringen, auch bei namh. Mandanten wie etwa BASF u. Arvato.

Oft empfohlen

Dr. Michael Rath („sehr kompetent, schnell u. verlässl.“, Mandant; „erfahren u. gut vernetzt“, „hohe Kompetenz, bestens vernetzt“, „kommt auf den Punkt“, „angenehmer Verhandler“, Wettbewerber)

Team

11 Partner, 1 Counsel, 15 Associates

Schwerpunkte

Klass. IT-Recht, z.B. Service-, Wartungs- u. Lizenzverträge (insbes. auf Anwenderseite); verstärkt Datenschutz u. IT-Compliance, auch Prozesse; dt. IT-Outsourcings. Mandanten: Mittelstand, zunehmend Konzerne, auch Dax-Unternehmen. Viel Erfahrung im Logistiksektor.

Mandate

ActBlue auch zu Lizenz- u. Softwareverträgen beim Anteilskauf von Vitesco Technologies; Arvato Systems zu IT-Compliance für Collaboration-Plattform; BASF Digital Solutions lfd., u.a. bei Onlineplattform; Dt. Bank (Postbank) lfd., u.a. bei Auslagerung von SB-Geräten; Bernard Krone lizenzvertragsrechtl. u. zu F&E-Verträgen, u.a. für Telematik; Rewe Digital bei Flottenmanangement; E.on Business Solutions lfd., u.a. zu E-Mobilität; Continental bei SAP-Neueinführung; lfd.: Edeka, Fiege Logistik, Gocardless, Metro.