Leonhardt Rattunde

Berlin u.a.

Bewertung

Ein wichtiger Schwerpunkt der angesehenen Berliner Kanzlei ist weiterhin ihre Verwaltertätigkeit. Diese Erfahrung, die sie u.a. in größeren Verfahren wie Niki Luftfahrt, Unser Heimatbäcker oder aktuell Spiele Max sammelte, wird von Mandanten zudem für sehr insolvenznahe Beratung geschätzt. Dementsprechend ist sie in div. Eigenverwaltungen als Sachwalter ebenso wie als Restrukturierungsberater geeignet. Der Schwerpunkt liegt hier bei mittelgroßen Unternehmen, häufig mit regionaler Bedeutung. Ebenfalls auf der Verwaltungserfahrung fußt ihre Kompetenz in der insolvenzrechtl. Prozessführung, die sich von Organklagen aus Verfahren der Kanzlei längst in der Vertretung von Gläubigern, Organen u. externen Verwaltern etabliert hat. Auf Sicht steht Martini als einziger Insolvenzrechtspartner vor der Aufgabe, diese Marktpräsenz der Praxis nach außen sichtbar auf weitere Schultern zu verteilen.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Torsten Martini („professionell, pragmatisch, konstruktiv, engagiert als Sachwalter“, Wettbewerber)

Team

1 Eq.-Partner, 10 Associates

Schwerpunkte

Insolvenzverfahren mit Schwerpunkten in Berlin u. Brandenburg sowie NRW, darüber hinaus bundesw. bestellt. Erfahrung mit komplexen Insolvenzplänen, zudem Beratung für Krisenunternehmen u. M&A-Transaktionen. Insolvenzrechtl. Prozessabteilung; Notariat.

Mandate

Vermietungsagentur bei finanzieller Restrukturierung im Zshg. mit Corona-Pandemie; Family Office Sander als Käufer bei Distressed M&A der Peter-Kaiser-Gruppe; GF bei Teilbetriebsaufspaltung durch Asset-Deal u. Sanierung durch Insolvenzplan; Immobilienfonds bei Geltendmachung von Minderungs- u. Schadensersatzansprüchen in insolvenzbezogenem Prozess u. als €12-Mio-Gläubiger bei Insolvenz einer großen dt. Immobiliengruppe; Insolvenzverwalter bei Geltendmachung von €11-Mio-Erfüllungs- u. Schadensersatzansprüchen aus Beförderungsvertrag. Verwaltung: Lizengo (Köln); Spiele Max; Leo Express; Sawadex; Medical One; Aktiv-Schuh Handel; Ehealth Medidate; Schloss Kummerow (alle Berlin); Werderaner Yachthandel; Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg (beide Potsdam).