Kanzlei des Jahres Energiewirtschaftsrecht

Stand: 05.09.2022

AssmannPeiffer

Konzerne wie Shell, VW Group Charging, Infineon, Open Grid Europe und mit MTU Aero Engines nun auch ein vierter Dax-Konzern vertrauen auf das Know-how der Münchner Namenspartner Dr. Lukas Assmann und Dr. Max Peiffer. Mit Konzessionsvergaben und Biogasberatung gestartet, gelang es der Kanzlei zuletzt hervorragend, auf dieser Grundlage bedeutende Zukunftsfelder zu erschließen: Heute wird die Boutique für ihre Kompetenzen in den Bereichen grüne Gase und E-Mobilität von Mandanten als strategischer Partner für komplexe energierechtliche Transformationsprojekte hoch gelobt. Bestes Beispiel hierfür ist die Neumandatierung eines Offshore-Projektentwicklers, den AssmannPeiffer bei der Strukturierung und Umsetzung eines innovativen Projekts zur Erzeugung von grünem Wasserstoff mit Windstrom in der deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone berät. Den wichtigsten Schritt für weiteres Wachstum machten die Namenspartner allerdings mit der ersten Ernennung eines Neupartners, mit dem das Berliner Büro sich zum anerkannten Standort entwickelt: Mandanten loben Sebastian Schnurre für die „brillante Mischung aus Fachkompetenz, Geschäftssinn und politischem Gespür“. Die Ernennung ist ein eindeutiges Signal, dass die Kanzlei dem wachsenden Team im Mittelbau nun auch reale Karriereperspektiven bietet.