Kanzlei des Jahres Energiewirtschaftsrecht

Raue

Prozessmandate sind das Markenzeichen der Energierechtspraxis von Raue – und immer öfter steht dabei der juristische Nachwuchs in vorderster Reihe. Im vergangenen Sommer stieg Raue-Counsel Anna von Bremen beim Bundesgerichtshof in den Ring, um im wirtschaftlich bedeutenden Eigenkapitalzinsverfahren ihre Mandantin Lichtblick zu vertreten. Sie lieferte einen Auftritt ab, der Eindruck hinterließ. Wettbewerber, die vor Ort waren, sprechen noch heute in den höchsten Tönen darüber. Ihr Lob gilt auch dem federführenden Partner Christian von Hammerstein, weil er einer jungen Anwältin die große Bühne überließ. Von Hammerstein selbst sorgte in einem ähnlich gelagerten Prozess um das Neutralitätsgebot bei Konzessionsvergaben für Aufmerksamkeit: Im seit 2011 laufenden Streit um die Berliner Stromkonzession übernahm Raue das Vattenfall-Mandat von einer Wettbewerberin – und drehte das Verfahren. Klug treibt die Praxis auch ihren personellen Ausbau und die interne Vernetzung voran. Ein im Vorjahr gewechselter Kartellrechtler ergänzt die Beratung im Energiesektor an einer wichtigen Schnittstelle und ermöglicht Raue so, ihre Mandanten verstärkt strategisch zu beraten.