Kanzlei des Jahres für den Mittelstand

Hoffmann Liebs

Fachbereichsübergreifende Arbeit als selbstverständlich zu sehen sowie der konsequente personelle Wachstumskurs brachten Hoffmann Liebs einen großen Schritt nach vorne. Schnell und konsequent demonstrierte die Düsseldorfer Kanzlei, wie personelles Wachstum sich in höherwertige Arbeit umsetzen lässt. Das große Team von Mütze Korsch, das sich ihr Ende 2018 anschloss, und die Energierechtler von RWP Rechtsanwälte, die im Jahr darauf kamen, sind schnell unverzichtbar geworden.

Die neue Schlagkraft überzeugt zahlreiche mittelständische Mandanten, noch umfassender auf die Kanzlei zu setzen. Die erfolgreiche Integration zahlt sich in wichtigen Praxen aus: Das größere Team sorgt etwa im Arbeitsrecht dafür, dass Hoffmann Liebs ihr Engagement in Restrukturierungsprojekten erhöhte, indem sie starke Brücken zum ebenfalls erweiterten Insolvenzrechtsteam baute. Zudem positionierte sich die Kanzlei als kompetenter Dienstleister für streitige Massenverfahren. So stach sie hervor, indem sie bei der Abwehr von Kundenklagen im VW-Dieselskandal auf innovative IT-Unterstützung setzte. Mit dem Schritt in die Gewerblichkeit schaffte sie auch die strukturelle Grundlage, um in Zukunft ähnlich gelagerte Mandate umfassend zu betreuen.