Kanzlei des Jahres Regulierte Industrien

Orth Kluth

Orth Kluth steht im Verkehrssektor für hohe Kompetenz bei SPNV-Vergaben und bei regulierungsrechtlichen Streitigkeiten. Ihr Markenzeichen ist, dass sie diese vor allem für private Eisenbahnunternehmen wie Transdev, Netinera und Captrain einsetzt. Auch Wettbewerber loben regelmäßig ihre Sichtbarkeit in diesem Bereich. Die Beratung zum ÖPNV-Rettungsschirm brachte dem Team im Verkehrssektor zuletzt deutlich mehr Marktwahrnehmung. Und das Mandat von Mobility Inside hebt seine Arbeit auf ein neues Niveau: Die Vernetzungsplattform für Mobilitätsangebote vertraut mittlerweile auch im Gesellschaftsrecht und in weiteren Rechtsgebieten auf die Kanzlei. Das illustriert eine weitere Stärke von Orth Kluth: die integrierte Branchenberatung, die Regulierer und Experten aus anderen Ressorts eng zusammenarbeiten lässt.

Wesentlichen Anteil am Erfolg hat der Berliner Partner Dr. Anselm Grün, den Wettbewerber und Mandanten vor allem für seine Prozessführung und sein Netzwerk loben. Demonstrieren konnte er die zuletzt im Streit mit der DB Netz vor dem Bundesgerichtshof, wo er einen viel beachteten Sieg einfuhr, der die Position der Privateisenbahnen in Deutschland stärkt. Über den Schienensektor hinaus wird Orth Kluth beim Trendthema E-Mobilität immer sichtbarer. Hier berät sie unter anderem ein Konsortium verschiedener deutscher Industrieunternehmen zur Preisgestaltung an Elektroladesäulen.