Kanzlei des Jahres Südwesten

Bette Westenberger Brink

Ohne großes Aufsehen, aber mit umso mehr Erfolg hat Bette Westenberger Brink in Mainz eine veritable Kanzleifusion vollzogen. Mit den gestandenen, inhouse erfahrenen Arbeitsrechtlern von Wetzling & Habel holten sich die Mainzer eine gut vernetzte Truppe ins Haus. So kann BWB ihr Arbeitsrechtsteam entlasten, das bisher vor allem im Erfurter Büro angesiedelt ist, und zudem zahlreiche neue Mandantenkontakte knüpfen. Passend dazu konnte die Kanzlei jetzt mehrfach bei Bewerbern punkten und hoch qualifizierte Nachwuchsjuristen gewinnen.

Erkennbar wird die Schwerpunktbildung, die das verjüngte Kanzleimanagement um den Finanzierungsexperten Christian Faber vorantreibt: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht/M&A sowie Finance sind die Säulen des Erfolgs.

Dabei dient die größere arbeitsrechtl. Kapazität und Stärke dem Transaktionsgeschäft ebenso, wie die Corporate-Erfahrung den Finanzierungsmandaten hilft, zum Beispiel auf dem Feld der Verbriefungen oder bei der Betreuung von universitären Ausgründungen für den umtriebigen Stammmandanten Xlife Sciences.

Ihre Mandatsbeziehungen zu Non-Profit-Organisationen pflegt BWB mit genauso wenig Aufhebens wie ihre interne Kanzleientwicklung. Im gemeinnützigen Sektor ist sie regelmäßig im Einsatz bei der Sanierung und Restrukturierung von Stiftungen und Sozialträgern.