Gleiss Lutz

Stuttgart, Frankfurt, München, Düsseldorf, Brüssel

Bewertung

Die Kartellrechtspraxis gehört zur Marktspitze u. hatte zuletzt sogar ein Jahr mit besonders prominenten Einsätzen. Dazu zählt die Beratung von Facebook u. Apple im Kartellamtsverfahren um den neuen Rechtsbegriff der marktübergreifenden Bedeutung ebenso wie die Begleitung zahlr. Automobilkonzerne u. Automobilverbände im Zshg. mit Corona-bedingten Kooperationen in den Lieferketten u. insolvenzbedrohten Zulieferern. Letzteres ist gerade vor dem Hintergrund der jüngst mit Bußgeldern abgeschl. EU-Untersuchung zum Innovationswettbewerb der dt. Autobauer ein komplexer Auftrag. Dabei berät GL unter dem Gesichtspunkt von Nachhaltigkeitsthemen auch zahlr. andere Branchen zu Lieferketten. Dass an den wegweisenden Mandaten auch stets jüngere Partner beteiligt sind, im Fall der Beratung von Daimler im Patentlizenzstreit mit Nokia von Köckritz sogar in einer maßgebl. Rolle, zeigt eine bemerkenswert geschickte Talentförderung, durch die sich GL von den unmittelb. Konkurrenten an der Marktspitze abhebt. Das Vertrauen von Mandanten in die hohe fachl. Kompetenz belegt zudem eine lange Liste von Prozessmandaten um knifflige Fragen, die BGH- ebenso wie EuG-Auftritte umfasst.

Stärken

Rundum hochkarätige Kartellrechtspraxis. Viel Erfahrung in Prozessen vor europ. Gerichten.

Oft empfohlen

Dr. Ingo Brinker („exzellente, pragmatische Beratung bei äußerst komplexen Fragestellungen“, Mandant), Dr. Wolfgang Bosch („hat schnell u. pragmatisch beraten“, Mandant), Dr. Ulrich Soltész, Dr. Petra Linsmeier („umsichtige Beraterin, hat viel Erfahrung“, Wettbewerber), Dr. Christian Steinle („juristisch brillant, zugleich kreativ u. pragmatisch“, Wettbewerber), Dr. Ulrich Denzel („kann gut strategisch denken“, Wettbewerber), Dr. Martin Raible („extrem kenntnisreich u. taktisch versiert, sehr prompt in der Reaktion“, Mandant), Dr. Christian von Köckritz („dieses Jahr sehr präsent gewesen“, Wettbewerber), Dr. Matthias Karl, Dr. Moritz Holm-Hadulla („ruhig u. besonnen“, Mandant), Dr. Alexander Fritzsche, zunehmend: Dr. Ines Bodenstein („total beeindruckend, up-and-coming“, Wettbewerber)

Team

12 Eq.-Partner, 18 Sal.-Partner, 8 Counsel, 17 Associates

Schwerpunkte

Umf. ausgerichtete Kartellpraxis mit Kompetenz in Fusionskontrollen, Bußgeld- u. Missbrauchsverf., Kartellschadensersatz, Vertriebskartellrecht. Compliance-Untersuchungen. Starke Branchen: Automobil, Konsumgüter, Gesundheit, Medien. Beihilfe, insbes. im Brüsseler Büro.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Brose zu ww. Sitztechnik-Joint-Venture mit VW; Saft Group zu Batteriezellen-Joint-Venture mit PSA u. Opel; Acea, Clepa, BMW, CNH, Daimler, FCA, Ford, Toyota, Volvo, VW, Continental bei kartellrechtl. Selbstveranlagung zu Corona-bedingten Koop. in der Automobilzulieferkette; SCP Retail Investments bei Verkauf von Real-Märkten (Phase II); Verlag C.H. Beck zu Beteiligung an RA-Micro; Blackstone zu Kauf von Ancestry (inkl. dt. Investitionskontrolle); AstraZeneca bei Verkauf des europ. Crestor-Geschäfts; Fareva zu Kauf frz. Merck-Produktionsstätte; regelm. Bosch, Daimler, B. Braun Melsungen, Gelita, HeidelbergCement, Remondis, Siemens, Ardian, KKR. Kartellverfahren: Facebook in BKartA-Verf. ‚Marktübergreifende Bedeutung‘ (Oculus); Apple in BKartA-Verf. ‚Marktübergreifende Bedeutung‘ (aus dem Markt bekannt); Daimler in EU-Verf. gg. Autohersteller (‚Innovationswettbewerb‘, Kronzeuge) u. BKartA-Verf. ‚Stahleinkauf‘; Andreas Stihl hinsichtl. Verfahren in Frankr. Prozesse: Facebook bei Beschwerde gg. BKartA-Entscheidung ‚Datenschutz‘ (OLG); Daimler in SEP-Streit mit Nokia (verglichen; marktbekannt); Dt. Telekom gg. Freigabe der Fusion Vodafone/Unitymedia (EuG), Abwehr von Klage gg. Kabelnutzungsentgelte u. Streit mit EU-Kommission um Verzugszinsen auf vorläufig gezahlte Geldbuße in Sachen Slovak Telekom; Mylife Media/Burda bei Streit mit Wort-&-Bild-Verlag um Rabatte; Immoscout in Streit mit Immowelt um Rabattsystem; Booking.com in Streit um Bestpreisklauseln; Abwehr von Kartellschadensersatz für: Daimler (Lkw), Südzucker, Alfred Ritter (Süßwaren), Dt. Postbank u. Dt. Bank (EC-Cash), Reckitt Benckiser (Drogerieartikel).