Heinz & Zagrosek

Köln

Bewertung

Die Kartellrechtsboutique hat einen Schwerpunkt bei Themen der Plattformökonomie – u. ist damit auf ein aktuelles Wachstumsfeld spezialisiert. So vertritt sie App-Entwickler bei einer BKartA-Beschwerde im Zshg. mit In-App-Käufen im Apple Store. Die Arbeit für Nokia im Zshg. mit standardessenziellen Patenten u. einen internat. Wirtschaftsverband bzgl. innovationsgetriebener Themen zeigt aber, dass die Boutique längst nicht auf eine Rolle an der Seite von Beschwerdeführern gg. marktmächtige Tech-Konzerne beschränkt ist. Neben Tech-Themen spielt auch die Vertretung persönl. Betroffener in klass. Kartellfällen eine Rolle – hier kommt beiden Partnern ihr gutes Netzwerk zugute, das teils auf ihre Cleary-Vergangenheit zurückgeht.

Oft empfohlen

Silke Heinz („versiert in Tech-Themen“, Wettbewerber), Dr. Roman Zagrosek („stark in Compliance-Beratung, absoluter Teamplayer“, Wettbewerber)

Team

2 Partner

Schwerpunkte

Kartellbußgeldverfahren (insbes. Vertretung persönl. Betroffener), Missbrauchsverfahren. Fusionskontrollen.

Mandate

Kartellverfahren: Martin Kind bzgl. 50+1-Regel der DFL; App-Entwickler bei Beschwerde gg. Apple wg. App-Store-Praktiken; persönl. Betroffener in BKartA-Verf. gg. Pflanzenschutzmittelhändler bzgl. Akteneinsicht Dritter; Bauunternehmen bei Durchsuchung u. in BKartA-Verf.; Ingenieurunternehmen u. persönl. Betroffener in Verf. ‚Industriebauten‘. Prozesse: US-Konzern zu Kartellschadensersatz (‚Quartobleche‘); Nokia zu Auslegung von europ. Kartellrecht bei Klage gg. Daimler im Zshg. mit standardessenziellen Patenten. Fusionen/Kooperationen: internat. Wirtschaftsverband zu Compliance; Prime Capital im Zshg. mit neuem Private-Equity-Fonds; korean. Unternehmen zu Windparkprojekt; Messtechnikunternehmen zu europ. Vertriebssystem.